NMAX 2021

Das Yamaha NMAX Technik Forum
curcuma
Beiträge: 112
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: NMAX 2021

Beitrag von curcuma »

silberfisch hat geschrieben: Di 1. Dez 2020, 14:29
curcuma hat geschrieben: Di 1. Dez 2020, 12:01 Öhlins Federbein-Set kostet über 800€ 🤣🤣🤣
Die haben doch einen an der Waffel!!!
Das dachte ich mir auch..., 1/4 des Rollers :lol:

Eine Frechheit ist aber auch der verbaute Seriendämpfer.
Naja Frechheit nicht aber er ist nicht gerade ein Meisterwerk. Im Vergleich zu vielen 50er Rollern aber noch immer gut - die sind noch härter und besitzen in der Regel nur 1 statt 2 Dämpfer. Ein Federbein für Roller kostet etwa 30-50€ hier auf dem Ersatzteilmarkt und ich weiß nicht, warum Yamaha da zumindest für den anspruchvolleren EU-Markt nicht direkt bessere genommen hat.
800€ + Einbau würde ich niemals zahlen für die Öhlins, nicht einmal 400 inkl Einbau wäre es mir wert. So um 250 mit Einbau wäre ich höchstens bereit zu zahlen. Wären die Serie, dann würde es bestimmt höchstens 100€ im Preis ausmachen.
Benutzeravatar
Project-NMAX
Beiträge: 35
Registriert: Do 4. Jul 2019, 11:12

Re: NMAX 2021

Beitrag von Project-NMAX »

Ich konnte am Wochenende eine kurze Probefahrt mit dem 21er Modell absolvieren.
Meine Eindrücke
  • Fahrwerk ist deutlich besser geworden. Insbesondere die hinteren Stossdämpfer. Diese sind nun auch in der Vorspannung verstellbar. Das Einlenkverhalten ist sehr neutral. Die Sitzposition ist angenehmer, evtl. etwas aufrechter
  • Start-Stopautomatik ist OK, Anlasser ist nun entsprechend deutlich leiser. Kann auch am Lenker abgeschaltet werden btw
  • Display ist umfangreicher, nun per Taster vom Lenker bedienbar
  • Bremsverhalten mit ABS vorne ist deutlich besser als bei meinem Modell. Das ABS greift später ein
  • Den Motor kann ich nur schwer beurteilen, da ich 155ccm gewohnt bin. Die Beschleunigungsdrehzahl ist evtl. geringer. Der Motor evtl. etwas feiner.
Soweit insgesamt sicher eine Verbesserung. Das Optische ist Geschmacksache. Das Heck bspw. gefällt mir neu viel besser.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Project-NMAX für den Beitrag (Insgesamt 2):
curcuma (Mo 22. Mär 2021, 21:29) • FrankM (Fr 2. Apr 2021, 10:48)
curcuma
Beiträge: 112
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: NMAX 2021

Beitrag von curcuma »

Project-NMAX hat geschrieben: Mo 22. Mär 2021, 10:11 Ich konnte am Wochenende eine kurze Probefahrt mit dem 21er Modell absolvieren.
Meine Eindrücke
  • Fahrwerk ist deutlich besser geworden. Insbesondere die hinteren Stossdämpfer. Diese sind nun auch in der Vorspannung verstellbar. Das Einlenkverhalten ist sehr neutral. Die Sitzposition ist angenehmer, evtl. etwas aufrechter
  • Start-Stopautomatik ist OK, Anlasser ist nun entsprechend deutlich leiser. Kann auch am Lenker abgeschaltet werden btw
  • Display ist umfangreicher, nun per Taster vom Lenker bedienbar
  • Bremsverhalten mit ABS vorne ist deutlich besser als bei meinem Modell. Das ABS greift später ein
  • Den Motor kann ich nur schwer beurteilen, da ich 155ccm gewohnt bin. Die Beschleunigungsdrehzahl ist evtl. geringer. Der Motor evtl. etwas feiner.
Soweit insgesamt sicher eine Verbesserung. Das Optische ist Geschmacksache. Das Heck bspw. gefällt mir neu viel besser.
Also das Fahrwerk der 2020er nmax finde ich schon sehr gut - genauso wie das Einzelverhalten. Die Stoßdämpfer sind relativ hart aber besser wie bei 50er Rollern. An der Sitzposition hat sich was geändert?

Den Anlasser beim 2020 finde ich schon sehr leise - kein Vergleich zu meiner 50er Aprilia davor.

Späteres Eingreifen des ABS ist nur für versierte Fahrer von Interesse, die am Limit fahren. Für normale Fahrer ist eher ein frühes Eingreifen des ABS von Vorteil.

Danke für den Fahrbericht 🙂👍
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor curcuma für den Beitrag:
FrankM (Fr 2. Apr 2021, 10:48)
Antworten