Reifen!

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Benutzeravatar
Palio
Beiträge: 73
Registriert: So 24. Jan 2016, 11:35

Galerie

Re: Reifen!

Beitrag von Palio »

Hi Leute,

ich hole das Reifenthema mal erneut vor. Den Roller habe ich im Februar 2016 als Neufahrzeug gekauft, bei KM-Stand 5479 im September 2017 musste ich die Reifen wechseln lassen, weil ich mir eine Schraube eingefahren hatte. Natürlich waren da die Dunlop's Erstausrüstung Reifen drauf, trotzdessen waren die Reifen vorne und hinten schon Porös geworden (Risse in der Lauffläche). Dann habe ich wieder Dunlop montieren lassen. Jetzt im Juni 2020 sind beide Reifen vorne wie auch hinten schon wieder Porös. Man sieht einfach die Alterung an den Reifen. Der Roller steht immer im Schatten unter einem Balkon, auf Arbeit in einer Tiefgarage und im Winter in einer anderen Tiefgarage. Also die Sonne kann die Reifen nicht kaputt braten. Mein Händler meinte das irgendwas mit der Mischung oder Produktion bei den Dunlops nicht stimmt. Ich werde nächste Saison auf die Continental ContiScoot umwechseln.
Sinsa
Beiträge: 22
Registriert: Do 11. Jun 2020, 18:42
Wohnort: Schöneck Hessen

Fahrerkarte

Re: Reifen!

Beitrag von Sinsa »

Hallo,
das klingt ja nicht so toll :cry:
Ich habe mich auf anraten von hier für die Pirelli entschieden, mal sehen ob sie meinen Ansprüchen gerecht werden. Sonst auf jeden Roller die Metzeler Freefeel Wintec drauf, toller Reifen..egal bei welchem Wetter. Aber nicht jeder Roller ist gleich, also jetzt Pirellis.
Hoffe, die Contis sind Qualitativ besser :)

Liebe Grüße
Manu
Benutzeravatar
Ma-rie
Beiträge: 235
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 20:27

Galerie

Re: Reifen!

Beitrag von Ma-rie »

Mal ins Klo gegriffen zu habe, dass kann vorkommen, aber gleich zweimal :twisted:

Meine Dunis liegen ja dazwischen, haben dieses Problem aber nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ma-rie für den Beitrag:
forni57 (Fr 19. Jun 2020, 21:33)
Benutzeravatar
Mat
Beiträge: 79
Registriert: Do 11. Apr 2019, 16:55
Wohnort: Südburgenland

Re: Reifen!

Beitrag von Mat »

Meine sind nach 6500 km bestens in Schuß. Anscheinend gibt es bei der Qualität eine gewisse Streuung, sollte nicht sein, ich würde da reklamieren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mat für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ma-rie (Fr 19. Jun 2020, 21:53) • forni57 (Fr 19. Jun 2020, 21:57)
Grüße aus dem Süden,
Mat
Benutzeravatar
Palio
Beiträge: 73
Registriert: So 24. Jan 2016, 11:35

Galerie

Re: Reifen!

Beitrag von Palio »

Die Reifen zu reklamieren ist schlecht aus 2017, gute 6250km gelaufen, die sind fix und fertig.
Benutzeravatar
Ma-rie
Beiträge: 235
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 20:27

Galerie

Re: Reifen!

Beitrag von Ma-rie »

Palio hat geschrieben: Fr 19. Jun 2020, 00:31 Hi Leute,



sorry hab das falsch verstanden, alles OK
Benutzeravatar
Mat
Beiträge: 79
Registriert: Do 11. Apr 2019, 16:55
Wohnort: Südburgenland

Re: Reifen!

Beitrag von Mat »

Palio hat geschrieben: Fr 19. Jun 2020, 22:21 Die Reifen zu reklamieren ist schlecht aus 2017, gute 6250km gelaufen, die sind fix und fertig.
3 Jahre und bei dieser Laufkeistung sollte das trotzdem nicht sein. Zumindest Risse und porös sind nach dieser Zeit eher ungewöhnlich.
Grüße aus dem Süden,
Mat
Benutzeravatar
Palio
Beiträge: 73
Registriert: So 24. Jan 2016, 11:35

Galerie

Re: Reifen!

Beitrag von Palio »

Wo findet man denn am Reifen das Herstellungsdatum? MfG
Benutzeravatar
Mat
Beiträge: 79
Registriert: Do 11. Apr 2019, 16:55
Wohnort: Südburgenland

Re: Reifen!

Beitrag von Mat »

Palio hat geschrieben: Mi 24. Jun 2020, 12:52 Wo findet man denn am Reifen das Herstellungsdatum? MfG

Am Reifen steht irgendwo Dot, dahinter ist so ein Kartusche, da stehen Zahlen, eingekreist. Diese Zahlen entsprechen der Kalenderwoche und dem Jahr wann der Reifen erzeugt wurde. Wenn da z. B. 1219 steht wurde der Reifen in der 12. Kalenderwoche im Jahr 2019 gebaut.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mat für den Beitrag:
alexmidrace (Fr 26. Jun 2020, 19:56)
Grüße aus dem Süden,
Mat
Benutzeravatar
Coffee_Nmaxer
Beiträge: 9
Registriert: Mi 1. Jul 2020, 20:41

Re: Reifen!

Beitrag von Coffee_Nmaxer »

Zum Thema Reifen habe ich habe ich ja 9 Jahre Roller-Erfahrung auf meiner Vespa GTS 250 gehabt.
Die hatte zwar 12 Zoll - Felgen, aber die Reifenmarken/Bezeichnungen waren ziemlich identisch.
Als ich den Roller 2011 neu gekauft habe - und hier kann man wirklich sagen, die schlechtesten Reifen aller Zeiten! So war würden andere Hersteller nicht als Erstbereifung montieren - waren "SAVA Monsun" Reifen drauf.
Monsun, die Bezeichnung ist eine Frechheit - denn man konnte da ja nicht mal im normalen Regen gut fahren. Aber egal: trotz vorsichtiger Einfahrzeit und das ich kein Raser bin, waren die nach 6.000 km mach 2 Jahren fertig. Ich habe dann die 10.000er Inspektion vorgezogen und bei 8.300 km die gewechselt.

Nun meine Empfehlung an euch:
Ich wollte einen langlebigen Roller-Reifen haben: habe mich dann für den Heidenau K61 entschieden. Hab es nicht bereut, ein super Reifen.
Einzig die Rollerfahrer, die da eher komfort mögen, würde ich dann den Michelin City Grip empfehlen. Kanaldeckel mit dem Heidenau merkt man deutlich (wenn man mal versehentlich in einen rein fährt).

Ansonsten aus einem Reifen-Test von Anfang diesen Jahres:
Die Bewertung kann max. 5 Punkte umfassen (je mehr Punkte, desto besser also), hier die Ergebnisse:

DUNLOP SCOOTSMART:
Haftung trocken: 5 Punkte
Haftung naß: 5
Fahrverhalten: 4
Handling: 5
Komfort: 4
Verschleiß: 2

HEIDENAU K81/K64:
Haftung trocken: 4
Haftung naß: 4
Fahrverhalten: 4
Handling: 3
Verschleiß: 5

MITAS TOURING FROCE SC:
Haftung trocken: 3
Haftung naß: 3
Fahrverhalten: 3
Handling: 4
Komfort: 5
Verschleiß: 4

PIRELLI ANGEL SCOOTER:
Haftung trocken: 3
Haftung naß: 3
Fahrverhalten: 3
Handling: 3
Komfort: 3
Verschleiß: 4

PIRELLI DIABLO SCOOTER:
Haftung trocken: 4
Haftung naß: 4
Fahrverhalten: 4
Handling: 4
Komfort: 4
Verschleiß: 4
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Coffee_Nmaxer für den Beitrag:
forni57 (Fr 3. Jul 2020, 16:53)
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
Schlimm wird es dann, wenn Theorie und Praxis sich vereinen: Nichts funktioniert, und keiner weiß warum.
Antworten