Mit dem Nmax 125 in Urlaub

Raum zum Quatschen über Dinge neben dem NMAX...
Benutzeravatar
alexmidrace
Beiträge: 56
Registriert: So 10. Jul 2016, 15:52

Galerie

Re: Mit dem Nmax 125 in Urlaub

#11 

Beitrag von alexmidrace »

Grüße euch.

NMax 2016 mit 600km erworben - nun 19800km auf der Uhr. Alles durch Touren und Ausflüge.
Möchte dieses Jahr eine mehrtägige Tour in Richtung Bayern, Südtirol, Österreich unternehmen und paar Pässe abklappern.

Gepäck wird im Rucksack auf dem Rücken transportiert. Navigiert mit Maps und Calimoto (keine Autobahnen). Übernachtet
wird in der Hängematte oder in günstigen Unterkünften mit Frühstück :D je nach Witterung.

Sollte jemand auf seiner Tour durch 74523 Schwäbisch Hall kommen, steht ein Kaffee und eine Übernachtunsmöglichkeit bereit.

Allzeit gute Fahrt miteinander und vielleicht trifft man sich mal auf dem ein oder anderen Pass.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor alexmidrace für den Beitrag:
FrankM (Sa 9. Apr 2022, 18:46)
Benutzeravatar
Ma-rie
Beiträge: 245
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 20:27

Galerie

Re: Mit dem Nmax 125 in Urlaub

#12 

Beitrag von Ma-rie »

Medicus_85 hat geschrieben: Di 5. Apr 2022, 22:27
Vielen Dank für deine Erfahrung. Der Link von Ebay... sieht ganz gut aus. Passen die den direkt oder muss man da noch was umbauen?
Schau mal hier viewtopic.php?t=186&hilit=Satteltaschen&start=20 Beitrag #21 und #23, dass passt und schafft Stauraum. Damit der Lack nicht verkratzt, habe ich mir aus 10mm Rohr beidseitig Abstandshalter angebracht, im Bild gut zu sehen.
Benutzeravatar
Ma-rie
Beiträge: 245
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 20:27

Galerie

Re: Mit dem Nmax 125 in Urlaub

#13 

Beitrag von Ma-rie »

So unser 4 Tages Trip ist zu Ende, leider, Zielort war der Dümmersee. In Lembruch hatten wir 3 Übernachtungen gebucht und von da dann unsere Tagestouren geplant und gemacht. Dank des guten Wetters und der guten Truppe, (6 Rollerfahrer, 1 Can-Am und ein Motorrad) hat die Tour riesig Spaß gemacht. Da sein Roller einen Reifenschaden gehabt hat, ist er kurz entschlossen mit seinem Motorrad mitgefahren. Meine 125 N Max war die kleinste Maschine, 350 bis 400 ccm waren hauptsächlich am Start, war aber kein Problem, da wir Autobahn gemieden hatten. Unser Leitwolf hatte in seinem Navi „Kurvenreiche Strecken“ vermerkt und Landstraßengeschwindigkeiten lagen zwischen 30 und 100 km/h, für meine N Max kein Problen und mehr darf ja auch nicht gefahren werden auf Landstraßen. Laut GPS lag einmal 110 km/h an, da wir für ca. 5 km auf die AB mussten (Tacho knapp 120 km/h). Was die Dunlop Reifen betrifft, die haben auch im leichten Landregen (Dienstag auf der Hinfahrt) super funktioniert, kein Rutschen oder sonstiges. Auf einer geraden Strecke, habe ich bei 50 km/h mal den Lenker losgelassen und das Mäxchen fuhr wie auf Schienen, kein flattern oder Lenker wackeln. Was die Beschleunigung angeht, ob von der Ampel oder dem Hochbeschleunigen von 50 bis 90 km/h, ging sehr schnell, da war meine N Max keine Bremse und was Kurven betrifft, die N Max ist ein Kurvenräuber, einfach super. Insgesamt haben wir ca. 700 km mit An und Rückfahrt runter gerissen, Tagestour hin & zurück waren ca. 180 km.
Ich freue mich schon auf 2023, mal schauen, wo es dann hingeht, dass fahren und Abends zusammensitzen war schon super.
Dateianhänge
005.jpg
004.jpg
003.jpg
002.jpg
001.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ma-rie für den Beitrag:
Mufflon (Sa 24. Sep 2022, 15:18)
Benutzeravatar
Ma-rie
Beiträge: 245
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 20:27

Galerie

Re: Mit dem Nmax 125 in Urlaub

#14 

Beitrag von Ma-rie »

Hier noch ein paar Bilder :D
Dateianhänge
010.jpg
009.jpg
008.jpg
007.jpg
006.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ma-rie für den Beitrag:
Mufflon (Sa 24. Sep 2022, 15:18)
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 378
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Mit dem Nmax 125 in Urlaub

#15 

Beitrag von Mufflon »

Das schaut nach einer sehr schönen Tour aus. Top.

Bye, Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mufflon für den Beitrag:
Ma-rie (Sa 24. Sep 2022, 20:54)
Benutzeravatar
Ma-rie
Beiträge: 245
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 20:27

Galerie

Re: Mit dem Nmax 125 in Urlaub

#16 

Beitrag von Ma-rie »

Ja Klaus, die 4 Tage mit den Touren war super und die „kleine“ N Max ist nicht nur ein Stadt Roller, auch außerhalb auf Landstraßen macht die N Max einen guten Job, Verbrauch, Geschwindigkeit und bequemes Sitzen machen die N Max auch für Touren tauglich.
Für die 4 Tage hatte ich 2 große und 1 kleinen Rucksack, einen 2,5 L Reservekanister, wie Kleinteile in der Tunneltasche Mein Top Case hat hat die 2 großen Rucksäcke geschluckt und unter der Sitzbank war mein Reservekanister, meine Abdeckplane und ein paar Kleinteile, so brauchte ich meine Satteltasche nicht anbringen. Hätte ich aber besser machen sollen, da der kleine Rucksack auf der hinteren Sitzfläche befestigt, beim Auf und Absteigen schon gestört hat, ich bin nicht mehr so gelenkig wie früher.

An der N Max gibt es nicht viel zu meckern, nur der kleine 6,6L Tank könnte größer sein, weshalb ich mir ja auch den 2,5L Kanister mitgenommen hatte. https://www.louis.de/artikel/givi-kanis ... r=10069322 Auch den alten großen, runden Tacho finde ich super, gefällt mir besser als der Neue.

Wer meint, die 125 N Max sieht gegenüber Großrollern wie 400 Burgman oder 350 Kymco Downtown mickerig aus, der irrt sich und mit 110 km/h ist der Roller auch schnell genug.

Meine N Max hat sich pudelwohl unter den größeren Rollern gefühlt (siehe Bild) und ich auch, kein Verlangen nach mehr Hubraum und PS. Die 127 kg gleichen manches aus, besonders auf kurvenreichen Strecken und im Anfahrverhalten. Bei AB Fahrten ist das dann wieder anders, mehr PS und längerer Radstand machen sich hier positiv bemerkbar, aber auf AB Fahrten hätte ich auch keinen Bock, dann käme das Mäxchen auf das WoMo und ich würde als Service Mobil mitfahren, um dann am Zielpunkt wieder auf Landstraßen Touren mitzufahren.

Bei Geschwindigkeiten von 80 km/h ist stetiger Vortrieb da, mit der Lust auf Beschleunigung ist erst bei 90 bis 100 km/h Schluss (Tacho), dann wird es etwas zäher. Je nach Strecke und Wetter, sind 115 – 120 Tachoanzeige möglich, dass sind GPS 100 – 110 km/h
Dateianhänge
Max.jpg
womo.jpg
011.jpg
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 378
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Mit dem Nmax 125 in Urlaub

#17 

Beitrag von Mufflon »

Kann ich alles bestätigen, vor allem der kleine Tank. Ich fahre so nach 250 km die Tankstelle an, da würden 2 Liter mehr schon reichen. Aber es ist wie es ist. Ich bin immer noch sehr zufrieden.

Bye, Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mufflon für den Beitrag:
Ma-rie (Sa 24. Sep 2022, 20:54)
Antworten