Da isser, mein neuer 155er ;-)

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Zephyroth
Beiträge: 51
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 12:24

Galerie

Re: Da isser, mein neuer 155er ;-)

Beitrag von Zephyroth » Di 9. Jul 2019, 09:53

Herzlichen Glückwunsch zum 155er-NMAX.

Zumindest hier in Graz war ich der erste der überhaupt einen 155er angefragt hat, allerdings wurde dieser über die Yamaha Homepage für Österreich auch ganz normal angeboten. Mein Händler musste mal beim Generalimporteur nachfragen, meldete sich aber kurz darauf, das er den 155er zum ausgewiesenen Preis besorgen kann. Er hat dann für sich selbst 4 weitere 155er-NMAX bestellt, die dann auch kurz darauf weg waren. Offenbar gibt es doch einen Markt für die 155ziger, der doch spritziger ist als der 125er.

Irgendwie unverständlich, das es den 155er bei euch in Deutschland nicht gibt. Sicher die Stückzahlen für den 125er sind aufgrund der Führerscheinbeschränkungen sicher größer, aber das es gar keinen Markt für 155er gibt, das glaube ich kaum...

Bin mit meinem 2017er NMAX immer noch super zufrieden, vorallem seit er hinten den Pirelli Angelscooter drauf hat. Gestern Pickerl und 12.000er-Service gemacht, jetzt ist er für die nächsten 6000km wieder fit.

Grüße,
Zeph
NMAX 155: Bild

Benutzeravatar
WhiteMax
Beiträge: 61
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 16:22

Re: Da isser, mein neuer 155er ;-)

Beitrag von WhiteMax » Di 9. Jul 2019, 16:33

@Martin
Ich denk nicht, daß die Zahl der aktiven Fahrer mit der 1980er-Klausel jetzt so übermässig gross ist, aber is doch Ok...
...so haben die 125er wenigstens auch ihre Berechtigung.
Diejenigen, die jetzt mit dem A1 fahren, machen irgendwann wahrscheinlich mal den A2 und dann den A-Schein und verkaufen dann ihren 125er
wieder und steigen auf was Grösseres um, was aber den älteren Herren mit der 1980-Klausel verhindert bleibt.

@Zephyroth
Danke :D
Die Zielgruppe für die 150er schafft sich selbst, ohne die "Rentner"...ich kann mir nicht vorstellen, daß sich jemand nen 125er kauft, obwohl er
mit dem A2 und dem A-Schein auch nen 150er fahren dürfte, zumal der Preis ja ähnlich ist!
So wie Sunti schon geschrieben hat, gehen die Honda SH150i ja auch weg wie warme Semmel und wie du beschrieben hast, haben die Händler
in Österreich ja auch enorme Nachfrage für den 155er !
Ich musste jetzt 10 Tage auf meinen 155er warten!

Der Markt wäre auch in Deutschland da, Yamaha DEUTSCHLAND stellt sich nur etwas Blöd, warum auch immer ;) :lol: !

Honda war eben Yamaha (und auch allen anderen) schon immer etwas vorraus :lol:

Benutzeravatar
Rüdiger
Beiträge: 55
Registriert: Sa 17. Nov 2018, 19:39

Fahrerkarte

Re: Da isser, mein neuer 155er ;-)

Beitrag von Rüdiger » Di 9. Jul 2019, 16:56

Hallo Whitemax,

erst einmal ein Hoch auf die Rentner die 125'er fahren können. :mrgreen:
Zweitens musst Du nicht mehr die Schulbank in der Fahrschule drücken un den A2 zu bekommen. Einfach in einer Hand voll Fahrstunden zeigen das Du alles beherrscht, dann noch einer Prüfung und schon ist die Sache erledigt mit dem A2. Wer also will hat den A2 ruckzuck in der Tasche, aber wir Renter werden halt ruhiger und müssen nicht mehr immer mit den Hufen scharren da wir uns nichts mehr beweisen müssen. :D

Gruss
Rüdiger
Nur die harten kommen in den Garten

Benutzeravatar
WhiteMax
Beiträge: 61
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 16:22

Re: Da isser, mein neuer 155er ;-)

Beitrag von WhiteMax » Di 9. Jul 2019, 17:00

Rüdiger hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 16:56
Hallo Whitemax,

erst einmal ein Hoch auf die Rentner die 125'er fahren können. :mrgreen:
Zweitens musst Du nicht mehr die Schulbank in der Fahrschule drücken un den A2 zu bekommen. Einfach in einer Hand voll Fahrstunden zeigen das Du alles beherrscht, dann noch einer Prüfung und schon ist die Sache erledigt mit dem A2. Wer also will hat den A2 ruckzuck in der Tasche, aber wir Renter werden halt ruhiger und müssen nicht mehr immer mit den Hufen scharren da wir uns nichts mehr beweisen müssen. :D

Gruss
Rüdiger
Is wie mit allem so,Rüdiger...Wer kann, der kann!! ;)

matze1970
Beiträge: 3
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 18:13
Wohnort: Meißen

Re: Da isser, mein neuer 155er ;-)

Beitrag von matze1970 » Mi 24. Jul 2019, 11:54

Bin neu hier und hab auch nach dem 155er Max geguckt und gefragt. War hier aber bei dem Händler nix zu machen. Er meinte das Yamaha das Teil auch nicht so ohne weiteres nach Deutschland liefert. Man müsste wohl den Umweg über einen Händler in Österreich machen. Keine Ahnung wie aufwendig sowas ist. Ich wohne auch nicht grad in Grenz nähe. Aber egal hab mich dann für den 125 ccm Max entschieden und kann ihn mir diesen Freitag oder Samstag abholen. Nach der Probefahrt beim Händler freue ich mich schon drauf. Was hier vielleicht auch eine Rolle spielen könnte sind die Versicherungskosten für so ein Fahrzeug, wobei das bei mir nicht unbedingt ein Kriterium wäre. War heute auf der Versicherung und hab eine Vollkasko abgeschlossen. Mit 300 € SB kostet mich das jährlich ca. 260 €. Auf meine Frage was mich der 155iger kosten würde war ich schon erstaunt... mehr als das doppelte wäre da der Betrag. Ab 300 ccm oder mehr fällt der Versicherungsbetrag lustigerweise wieder. Nur mal zum Beispiel... mein Honda Sh 300, mit etwas mehr SB, kostet mich ca. 360 €. Der NMax 155 würde mich ganzes Stück über 500 € kosten. Schon ein wenig abartig hier in Germany.

beckman99
Beiträge: 7
Registriert: Mo 10. Okt 2016, 08:53

Re: Da isser, mein neuer 155er ;-)

Beitrag von beckman99 » Mi 24. Jul 2019, 17:14

WhiteMax hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 20:29
Hi Beckman99,
ich denke mal, das du aus Österreich kommst, da du die Auto-Führerscheinklausel für den 125er erwähnt hast.
greets
stimmt :), der gedanke mit den 155 ccm kam mir, weil du den roller aus österreich hast.

betreffend der 155ccm: war mal bei nem yamaha händler und habe diesbezüglich nachgefragt. zwar in erster linie wegen der 155 tricity aber auch wegen der 155 nmax. beides war nicht verfügbar. argument: die beiden roller verkaufen sich in frankreich und italien wie die warmen semmeln und beide länder kaufen daher praktisch den kompletten lieferbestand für europa auf. also wenn den einer hier leicht bekommen hat, dann gw :)

Benutzeravatar
Rüdiger
Beiträge: 55
Registriert: Sa 17. Nov 2018, 19:39

Fahrerkarte

Re: Da isser, mein neuer 155er ;-)

Beitrag von Rüdiger » Mi 24. Jul 2019, 18:36

Hallo,

die Vollkasko war mir damals zu teuer. Leider weiß ich nicht mehr genau wieviel das war. Der Preis lag aber auch so bei ca 250 €.

Daraufhin habe ich Teilkasko ohne Selbsbeteiligung abgeschlossen und bezahle im Jahr 95 €.

Gruß

Rüdiger
Nur die harten kommen in den Garten

HB_
Beiträge: 5
Registriert: So 10. Jun 2018, 20:13

Re: Da isser, mein neuer 155er ;-)

Beitrag von HB_ » Do 25. Jul 2019, 08:22

Uii, das sind ja Versicherungsprämien… Ich habe vom ersten Tag an nur die Haftpflichtversicherung. Diese kostet 24€/Jahr (mit "ein Schaden frei") und sonst ca. 19€/Jahr. Das alles als "Anhängsel" an meine Auto-Versicherung ( bei SFK 30%).
Ich bin bisher ca. 16.000 km in 3,5 Jahren gefahren und meine, dass man mehr Versicherung für dieses relativ preisgünstige Fahrzeug nicht braucht.

Benutzeravatar
Chris17
Beiträge: 12
Registriert: So 7. Jul 2019, 19:12
Wohnort: Klagenfurt

Re: Da isser, mein neuer 155er ;-)

Beitrag von Chris17 » Do 25. Jul 2019, 09:31

Nun, hier in Österreich gibt es die Nmax als 125 und 155ccm Variante, der feine Unterschied ist eben der Führerschein, als B Führerschein Besitzer reichen 6 Stunden praktischer Kurs in einer Fahrschule und schon darf man 125ccm/max. 15ps Zweirad fahren.
Alles darüber ist dann der Führerschein A2/A notwendig.
Versicherung, ich zahle Haftpflicht 96€ im Jahr, davon sind ca. 38 euro nur für Väter Staat :evil:

Benutzeravatar
WhiteMax
Beiträge: 61
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 16:22

Re: Da isser, mein neuer 155er ;-)

Beitrag von WhiteMax » Sa 10. Aug 2019, 13:23

So, kurzes Update zur Versicherung meines 155er und Vergleich zum 125er:

@Matze1970
Keine Ahnung bei welcher Versicherung du bist und welche Hirndiele dir so ein Schmarn eingeredet hat,daß
der 155er doppelt soviel kostet :shock: :shock: , aber das is absoluter Schwachsinn - ab 126ccm fängt die kleinste
Motorradklasse an, und die kostet mit Sicherheit keine 500 Euro im Jahr!


Der 155er kostet mich das ganze Jahr Vollkasko (300 SB) 175,- Euro + 12 Euro Steuern mit einer Laufleistungssumme von 9000km/Jahr,
wenn ich die noch auf 6000km runter setzen würde, komm ich auf 143,00 Euro VK (300 Sb).

Der 125er hat mich ca. VK 200 Euro gekostet mit unbegrenzter Laufleistung, d.h. beim 125er kannst du soviel fahren
wie du willst, allerdings kannst du bei weniger Laufleistung auch nix mehr sparen!

Fazit: Bei einer Fahrleistung von ca. 6000km ist selbst die Versicherung + Steuern des 155er ca. 40 Euro billiger aufs ganze Jahr gesehen !!

...beim Verbrauch des 155er von 2,5 Liter auf 100km, komm ich mit den 40 Euro knappe 1100 Kilometer weit!

Soviel fährt wahrscheinlich noch nichmal so mancher Rentner im ganzen Jahr :lol:

da brauchts auch niemanden wundern, wenn man dann keine Vollkasko braucht, wenn man dann nur zu Eisdiele fährt ;)
wobei ich da nichts heraufbeschwören würde....die Gefahren im Strassenverkehr lauern Immer und Überall...
...also auch wenn man nur zur Eisdiele fährt :D

Antworten