zu blöd zum Öl nachfüllen.

Das Yamaha NMAX Technik Forum
bonscott
Beiträge: 43
Registriert: Di 1. Aug 2017, 08:18

Re: zu blöd zum Öl nachfüllen.

#21 

Beitrag von bonscott »

ich bin da ganz beim Ecki.

Nennt sich Doc
ist absolut ahnungslos
kann den Roller nicht aufbocken, meine Güüüüüte

mehr mag ich nicht sagen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor bonscott für den Beitrag:
Mat (Di 16. Jun 2020, 12:37)
Gelöschter User

Re: zu blöd zum Öl nachfüllen.

#22 

Beitrag von Gelöschter User »

Zum Fahren eines Leichtkraftrads sind wie auch anderen Fahrzeuge bestimmte physische (und natürlich psychische) Eigenschaften erforderlich - Stichwort Kraft (auch um vernünftig und sicher lenken zu können).

Wenn jemand aber nicht einmal körperlich in der Lage ist ein Motorrad aufzubocken (was wirklich nicht allzu schwierig ist - das schafft auch jede zierliche Frau da es nicht nur eine Frage von Kraft sondern auch Technik ist - sprich man kann ein Roller oder Motorrad auch mit minimaler Kraft aufbocken, wenn man weiß, wie es richtig geht), dann hat er meiner Meinung nach auf diesem auch nichts verloren!
Stell Dir Mal vor, Du fällst irgendwo mit dem Roller hin und es ist keiner da, der Dir helfen kann. Für das Aufrichten eines liegenden Rollers braucht man zwar etwas mehr Kraft wie für das Aufbocken aber trotzdem muss das jeder können, der so ein Ding fährt. Bei ganz großen und schweren Maschinen mit weit über 200kg sieht das etwas anders wie bei dem nur 120kg leichten nmax.

Im Benutzerhandbuch ist gut erklärt, wo und wie Öl gewechselt wird. Wenn man nicht weiß, wie so etwas geht und etwas Beratungsresistent ist (oder eben aus gesundheitlichen Gründen nicht die erforderlichen Schritte unternehmen kann), dann sollte man es auch lieber in einer Fachwerkstatt machen lassen!

200ml-Schritte beim Nachfüllen sind auch viel zu groß bei so einer kleinen Maschine mit knapp 1 Liter Öltank. Da sollte man eher in 50ml-Schritten auffüllen da zwischen Minimum und Maximum wahrscheinlich höchstens 100-200ml liegen.

Übrigens... der Roller sollte schon etwas warm gefahren und dann paar Minuten stehen, damit man zuverlässige Ergebnisse bei der Ablesung des Messstabes bekommt - aber auch das steht im Benutzerhandtuch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gelöschter User für den Beitrag (Insgesamt 2):
Mat (Di 16. Jun 2020, 12:39), alexmidrace (Mi 17. Jun 2020, 11:15)
Peter-PP
Beiträge: 11
Registriert: Do 7. Sep 2023, 06:57

Re: zu blöd zum Öl nachfüllen.

#23 

Beitrag von Peter-PP »

Ich musste heute bei meiner Nmax125 exakt 0,43 Liter Öl nachfüllen damit ich wieder knapp an der oberen Markierung war.
Seit dem letzten Ölwechsel sind 1800km vergangen.
KM-Stand: 19000km
Fahrzeug warm gefahren, Hauptständer, 5 Min gewartet.

Der Ölverbrauch erscheint mir sehr hoch! Oder ist das bei Euch auch so??

LG Pit
Benutzeravatar
R1-Rider
Beiträge: 31
Registriert: Sa 30. Sep 2023, 22:38

Galerie
Fahrerkarte

Re: zu blöd zum Öl nachfüllen.

#24 

Beitrag von R1-Rider »

Das erscheint mir aber sehr viel! Da hätte ich schon Sorge vor einem Folgeschaden duch Mangelschmierung, wenn fast ein halber Liter gefehlt hat. Nicht, dass der hohe Ölverbrauch jetzt aus einem solchen Schaden resultiert. Einen Ölverlust durch Leckage kannst du sicherlich ausschließen? Raucht der Auspuff denn jetzt blau, wenn der Motor läuft?
Yamaha XMAX 300 Modell 2019
Gilera Runner FXR 180 DD SP
Peter-PP
Beiträge: 11
Registriert: Do 7. Sep 2023, 06:57

Re: zu blöd zum Öl nachfüllen.

#25 

Beitrag von Peter-PP »

Roller steht immer in der Garage, alles trocken, Auspuff nix blau, alles perfekt, läuft wie ein Uhrwerk!
Schon komisch . . . .
Karl BKK
Beiträge: 4
Registriert: So 2. Okt 2022, 13:36

Re: zu blöd zum Öl nachfüllen.

#26 

Beitrag von Karl BKK »

ich denke da will einer die Forenmember verarschen
wenn man so blöd ist wie da beschrieben sollte man zum Händler fahren und es machen lassen
Peter-PP
Beiträge: 11
Registriert: Do 7. Sep 2023, 06:57

Re: zu blöd zum Öl nachfüllen.

#27 

Beitrag von Peter-PP »

Du meinst aber nicht mich??
Antworten