Heckfender nachrüsten

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Tnmax
Beiträge: 8
Registriert: Mo 26. Okt 2020, 21:10

Re: Heckfender nachrüsten

Beitrag von Tnmax »

@ Martin hatte vor kurzem für mein Motorrad ein Dekor aus dem Ausland (England) kommen lassen.

Lag dann über zwei Wochen in Frankfurt beim Zoll am Flughafen, dachte schon das Paket wäre dort verloren gegangen. Die anfallende Steuer hat dann bei Anlieferung der Paketdienst einbehalten + 6 EUR für Auslagengebühr :D

Hatte aber auch schon ein Paket aus Canada bekommen das war nach knapp einer Woche da, Steuer und Gebühren läppert sich aber immer schön.
Benutzeravatar
NüMax
Beiträge: 36
Registriert: Mi 29. Sep 2021, 16:56

Re: Heckfender nachrüsten

Beitrag von NüMax »

Tnmax hat geschrieben: Fr 12. Nov 2021, 19:24 @ Martin hatte vor kurzem für mein Motorrad ein Dekor aus dem Ausland (England) kommen lassen.

Lag dann über zwei Wochen in Frankfurt beim Zoll am Flughafen, dachte schon das Paket wäre dort verloren gegangen. Die anfallende Steuer hat dann bei Anlieferung der Paketdienst einbehalten + 6 EUR für Auslagengebühr :D

Hatte aber auch schon ein Paket aus Canada bekommen das war nach knapp einer Woche da, Steuer und Gebühren läppert sich aber immer schön.
Ich habe meinen Heckfender auch bei Amazon bestellt. Es hat insgesamt 5 Wochen gedauert bis er da war. Und soweit ich weiß, waren alle nötigen Gebüren (Zoll, Steuer usw.) bereit im Preis enthalten.
YAMAHA NMAX
Tnmax
Beiträge: 8
Registriert: Mo 26. Okt 2020, 21:10

Re: Heckfender nachrüsten

Beitrag von Tnmax »

ja, da habe ich was nicht beachtet, Zollgebühren werden erst bei Warensendungen über 150 EUR erhoben.

Allerdings gibt es die Freigrenze von 22 EUR nicht mehr für Waren aus einem Drittland (nicht EU Länder) seit dem 01.07.2021. Das sind dann 19% Einfuhrumsatzsteuer + Servicepauschale die eigentlich schon noch anfallen müßten. Aber vielleicht rutscht ja manchmal auch so was durch ;)
Martin
Beiträge: 70
Registriert: So 2. Mai 2021, 15:15

Re: Heckfender nachrüsten

Beitrag von Martin »

[/quote]

Kurze Info zur Lieferhistorie:
5.11. bestellt
10.11. angekommen am Zielflughafen (wo auch immer das ist, Deutschland?)
Sollte das Teil jetzt tatsächlich schon in Deutschland sein, bin ich gespannt, wielange das jetzt dauert, bis der Zoll sich meldet...
[/quote]

So, gerade Sendungsupdate gesehen. Der Zielflughafen wird Brüssel gewesen sein, da der Fender jetzt im Sortierzentrum in B liegt:

Arrived at Sort Facility.
yunexpress

Nov 13 2021 02:34 pm
· Herstal,Herstal,BE, Belgium

Arrived at AIRPORT of Destination
yunexpress

Nov 10 2021 07:52 pm


Bin gespannt, ob das Auswirkungen auf den Zoll in D hat :)
Ecki
Beiträge: 115
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 14:39

Re: Heckfender nachrüsten

Beitrag von Ecki »

Das kommt darauf an, wo du bestellt hast.
Über Amazon.de ist die deutsche Umsatzsteuer enthalten.
Bei Amazon.com, Aliexpress oder Wish nicht.
Aufpassen beim Amazon Marketplace, hier muss angegeben werden, ob die Steuern inklusive sind oder nicht.
Also nicht vom tollen Preis blenden lassen und blind bestellen.

Beim verlinkten Fender weiter oben ist MwSt bereits enthalten und müsste auf den Begleitpapieren ausgewiesen sein.

Wenn nicht, muss man sich überlegen, ob es sich lohnt zu reklamieren
Yamaha Nmax 125 Bj 2020, F.B Mondial Sport Classic Pagani 125, MBK Nitro 50ccm Bj 1998
VW Polo AW GTI 2.0 (noch ohne OPF) :mrgreen:
Martin
Beiträge: 70
Registriert: So 2. Mai 2021, 15:15

Re: Heckfender nachrüsten

Beitrag von Martin »

Heute wurde der in China über @ bestellte Heckfender geliefert.
Bestellt 5.11.
Lieferung 17.11.
Transportzeit: 12 Tage
da kann man nicht meckern

Es wurden zu dem @ Preis keine weiteren Gebühren fällig. Also @ Preis = Endpreis (zumindest bei mir)

Auf jeden Fall kam der Spritzschutz mit vier Bohrungen and, ein Blech mit 4 Bohrlöchern (länglich) sowie mehreren Ausparungen. Dazu 3 Schrauben (mit Inbusaufnahme) mit 2 Muttern (einfache, nicht selbstsichernd). Eine Mutter weniger als Schrauben...? Na, die Montage wird zeigen wieviel Schrauben erforderlich sein werden.
Leider liegt keine Montageanleitung dabei.

Ich war bisher der Meinung das Blech nicht zu benötigen, aber schauen wir mal.
Es wäre auch ganz nett gesen zu wissen in welcher Richtung das Blech installiert werden soll (falls erforderlich) und ob oben über den Spritzschutz oder darunter...

Wer hier schon Erfahrungen hat, darf das gerne kurz erläutern :)
Heckfender.jpg
Benutzeravatar
CM46
Beiträge: 114
Registriert: Mo 19. Jul 2021, 17:15

Fahrerkarte

Re: Heckfender nachrüsten

Beitrag von CM46 »

Das war ja flott!

Das Blech wirst du nicht brauchen, der waagerechte Teil wird zwischen Vario und Luftfiltergehäuse eingeklemmt. Gutes Gelingen!

LG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor CM46 für den Beitrag:
Martin (Mi 17. Nov 2021, 18:50)
NMax 2021 - Power Grey

KN Planning Airfilter
Pulleys inside :mrgreen:
Benutzeravatar
NüMax
Beiträge: 36
Registriert: Mi 29. Sep 2021, 16:56

Re: Heckfender nachrüsten

Beitrag von NüMax »

Martin hat geschrieben: Mi 17. Nov 2021, 15:09 Heute wurde der in China über @ bestellte Heckfender geliefert.
Bestellt 5.11.
Lieferung 17.11.
Transportzeit: 12 Tage
da kann man nicht meckern

Es wurden zu dem @ Preis keine weiteren Gebühren fällig. Also @ Preis = Endpreis (zumindest bei mir)

Auf jeden Fall kam der Spritzschutz mit vier Bohrungen and, ein Blech mit 4 Bohrlöchern (länglich) sowie mehreren Ausparungen. Dazu 3 Schrauben (mit Inbusaufnahme) mit 2 Muttern (einfache, nicht selbstsichernd). Eine Mutter weniger als Schrauben...? Na, die Montage wird zeigen wieviel Schrauben erforderlich sein werden.
Leider liegt keine Montageanleitung dabei.

Ich war bisher der Meinung das Blech nicht zu benötigen, aber schauen wir mal.
Es wäre auch ganz nett gesen zu wissen in welcher Richtung das Blech installiert werden soll (falls erforderlich) und ob oben über den Spritzschutz oder darunter...

Wer hier schon Erfahrungen hat, darf das gerne kurz erläutern :)

Heckfender.jpg
Die Lieferung ging wirklich schnell.
Bei mir waren das Blech und die Schrauben garnicht im Lieferumfang dabei.

Für die Montage muss das Luftfiltergehäuse gelöst werden, damit man die linke Seite des Fenders zwischen Variomatikabdeckung(Kunststoff) und Variomatikdehäuse auflegen kann.

Hier das Bild noch mit Hinweisen:
Heckfender 1.jpg
Am Ende soll es so aussehen:
IMG_20211024_1050342.jpg
Auf das Ergebnis sind wir gespannt. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor NüMax für den Beitrag (Insgesamt 2):
Martin (Mi 17. Nov 2021, 18:50) • Ecki (Do 18. Nov 2021, 16:58)
YAMAHA NMAX
Martin
Beiträge: 70
Registriert: So 2. Mai 2021, 15:15

Re: Heckfender nachrüsten

Beitrag von Martin »

Danke euch beiden.

Zuerst einmal scheint es bereits einige Abweichungen zwischen dem 20er und 21er Modell zu geben. Bei mir liegt nach der Montage die rechte Seite nicht auf. Foto wird nachgeliefert. Ich bin leider wegen "plötzlichen" Tageslichtschwunds nicht mehr ganz fertig geworden, weil ich am Blech geschludert habe ;).

Ihr merkt, ich wollte mich mit dem Einklemmen nicht zufrieden geben (ich hör´s schon, die Deutschen und ihre Pingeligkeit ;) ). In der Tat ist das Blech eine gute Idee und passt auch. Es wird am Variomatikgehäuse mit 2 Schrauben verschraubt, zum einen eine der Schrauben der Luftfilterbefestigung zum anderen eine reine Variomatikdeckelschraube. Um die Variomatikgehäuse lösen zu können, braucht man entweder einen rechtwinkligen Schrauber mit Nuss oder baut die Variomatikgehäuseverkleidung ab. Ich hab mich für Letzteres entschieden.
Heckfender-seitig brauchte ich 2 der 3 Schrauben plus deren Muttern. Da ich an den mitgelieferten Schrauben nichts kürzen wollte, habe ich die Schraubköpfe auf der Unterseite Richtung Variogehäuse, die Muttern nach oben befestigt. Am liebsten wären mir noch selbstsichernde V2A Muttern und Schrauben in M6 gewesen, aber die Beschaffung hätte meinen Tagesablauf heute total gesprengt - Baumarktbesuche arten gerne mal aus und dauern länger :) . Da ich aber noch nicht fertig wurde, könnte es also morgen noch dazu kommen :D .

Auf der rechten Seite, also zum Auspuff hin, war das untere der beiden Löcher im Fender zu erweitern (beim 20er Modell war das ja wohl nicht nötig). Ich habe einen 9mm Bohrer genommen und den Rest gefräst. Die Kunststoffspäne sauber entfernt. Es war schon einige Kraftanstrengung erforderlich das Kunststoffteil zwischen Aufhängung plus Kabelführung zu klemmen und dann auch noch die Schraube durchschieben zu können, damit sie auch im Gewinde fasst. Es war sehr stramm.

Leider habe ich bei der Anbringung des Blechs am Variomatikgehäuse nicht aufgepasst. Hier ist wirklich ganz sauberes Verschrauben erforderlich, weil sonst zwar eine Schraube passt, aber die vom Luftfilter nicht mehr, weil das Loch im Blech zu eng ist und die Schraube nicht im Gewinde des Variomatikgehäuses fasst :(. Ich habe überlegt das Loch im Blech mit einem Fräser zu erweitern. Da es mir aber zu nah am Gewinde war, war das Risiko das Gewinde zu erwischen zu groß.
Daher bin ich morgen wieder dabei.

Hier noch zwei Fotos von der Auspuffseite. Wie es scheint, ist die Aufhängung beim älteren Modell nicht rund, wie beim 21er, sondern glatt. Ist das richtig?
Dateianhänge
Heckfender_3.jpg
Heckfender_2.jpg
Martin
Beiträge: 70
Registriert: So 2. Mai 2021, 15:15

Re: Heckfender nachrüsten

Beitrag von Martin »

Heute also Schrauben und Muttern besorgt.
Nur Luftfilterseite gelockert. Das Blech wieder gelöst und mit dem neuen Befestigungsmaterial montiert.
Die Ergebnisse erkennt man auf den Fotos.

Fender vor dem Umbau des Blechs
Fender_vorher.jpg
Fender nach dem Umbau des Blechs
Fender_nachher.jpg
Fender_nachher_2.jpg
Fender_nachher_3.jpg
Fender_nachher_4.jpg
Vielleicht wäre der Anbau des Blechs oberhalb des Kunststoff besser gewesen. Ich glaube, wenn es nicht sein muss, schraube ich da jetzt erst einmal nichts mehr herum. War doch eine gute Fummelei und gab auch einige Schrammen auf dem Gehäuse des Luftfilters; die Soziusstütze ist leider etwas scharfkantig. Zur Not gibt´s noch den dunklen Filzstift :)

Was mich aber doch stutzig gemacht hat, war die Tatsache, dass die beiden Schrauben, um das LF-Gehäuse zu befestigen, bei der Demontage deutlich krumm aus der Aufnahme kamen. Und das nicht, weil ich nicht aufgepasst habe. Das LF-Gehäuse saß sehr stramm. Zu weiches Schraubenmaterial? Hoffentlich reißen die nicht irgendwann weg.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martin für den Beitrag:
Ecki (Do 18. Nov 2021, 16:58)
Antworten