Neues oder altes Modell - welches nehmen?

Das Yamaha NMAX Technik Forum
kiddo
Beiträge: 18
Registriert: Di 19. Okt 2021, 09:01

Neues oder altes Modell - welches nehmen?

Beitrag von kiddo »

Hallo Forianer,

ich zermater mir gerade das Hirn, welche Nmax es denn werden soll und hoffe auf eure Eingaben...
Es geht mir vorwiegend darum, ein robustes Moped zu kaufen. Von daher tendiere ich zum 20er Modell. Die Neue sieht wohl schicker aus, das ganze App-Gedöns nutze ich aber eh nicht. Funktionell vielleicht noch das Keyless-Start finde ich gut. Der Rahmen ist glaube auch neu entwickelt, aber da gehts wohl um das Start-Stopp-System. Ist denn das Fahrverhalten gleich geblieben? Hat da jemand Erfahrung? Was sollte ich noch beachten?

Vielen Dank für eure Mühe im Voraus
FrankM
Beiträge: 79
Registriert: Mi 31. Mär 2021, 22:22

Galerie

Re: Neues oder altes Modell - welches nehmen?

Beitrag von FrankM »

Keyless ist topp meiner Meinung nach.
Aber es gab schon sehr lustige Postings hier dazu falls du die suchen magst.
Start stopp nutze ich nicht. Gefällt mir nicht. Schwer zu erklären warum.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FrankM für den Beitrag:
kiddo (Do 4. Nov 2021, 07:57)
curcuma
Beiträge: 207
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Neues oder altes Modell - welches nehmen?

Beitrag von curcuma »

Nun ja...

Ich habe das 20er Modell und bereue es nicht, dass ich nicht dass 21er Modell habe.
Viele 21er Features würde ich nicht (Start/Stopp) oder kaum (App) nutzen. Keyless ist sicher nett aber mir sind da ein normaler Schlüssel viel lieber - obwohl Keyless natürlich komfortabler ist.

Der etwas größere Tank (0,5 Liter) bringt nur maximal 20 km mehr Reichweite und ist daher kaum der Rede wert. Außerdem gefallen mir die 21er Farben alle nicht. Die Cockpitanzeige des 20er finde ich besser da besser ablesbar - wie viele Geschmackssache.

Was positiv vorzuheben ist, dürfte das verbesserte Fahrwerk, etwas bessere Stoßdämpfer (hinten) und die Scheinwerfer sein.

Ich sage Mal so: es ist vielleicht auch eine Frage des Preises. Wenn der Händler für beide Modelle den gleichen Preis haben will UND Dir die 21er Farben sowie Tacho usw gefallen, würde ich das 21er nehmen. Ist das 20er Modell aber eine ganze Ecke preiswerter und Du brauchst die neue Spielerei nicht, dann dieses.
Ecki
Beiträge: 115
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 14:39

Re: Neues oder altes Modell - welches nehmen?

Beitrag von Ecki »

Man könnte meinen, das 21'er Modell wäre nicht so toll.
Warum wird Start/Stopp generell verteufelt? Überhaupt schon einmal beim Roller benutzt? Funktioniert super. Oder Angst, das was kaputt geht? Dann sollte man beim Fahrrad bleiben.
Der Nmax hat einen Starter-Generator. Keinen separaten Anlasser mehr und die billigen Batterien sind nach fünf Jahren auch durch, egal ob mit oder ohne S/S.
Die Technik von Yamaha gibt es bereits seit Jahren, allerdings nicht in Deutschland.
Dazu eine neue Fahrwerksabstimmung, die alte ist echt hart. Die Traktionskontrolle, die bei rutschiger Fahrbahn mehr Sicherheit bring.
Ich würde das Modell 2021 nehmen. Bei normaler Pflege halten die ewig.
Der Gebrauchtmarkt ist relativ leer, "Jahresroller" so gut wie nicht zu bekommen und wenn, dann sind sie nur unwesentlich billiger als das neue Modell. Das sind die Folgen der Einführung der B196 Erweiterung. Die 20'er Modelle waren bereits im Herbst 2020 ausverkauft.
Beim Wiederverkauf kommt dann eventuell auch etwas mehr heraus.
Yamaha Nmax 125 Bj 2020, F.B Mondial Sport Classic Pagani 125, MBK Nitro 50ccm Bj 1998
VW Polo AW GTI 2.0 (noch ohne OPF) :mrgreen:
curcuma
Beiträge: 207
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Neues oder altes Modell - welches nehmen?

Beitrag von curcuma »

Ich finde Start/Stop auch bei Autos 💩
Kann mir keiner erzählen, dass es für die Bauteile (nicht nur Starter sondern Motor selbst) "schonend" ist, wenn ständig aus/eingeschaltet werden. Was anderes ist es, wenn zum Beispiel nur eine Zylinderbank abgeschaltet wird - in der Regel aber nur ab Sechzylinder-Motoren. Natürlich spart Start/Stop etwas Sprit, aber in das im Verhältnis zum höheren Verschleiß bestimmter Bauteile steht, bezweifele ich.
Aber muss jeder selbst wissen.
Das Argument, dass man beim Fahrrad bleiben soll, finde ich gelinde gesagt bescheuert! Es gibt viele das für und auch gegen Start/Stop spricht.

Billige Batterie? Mit Nichten ist im nmax eine billige Batterie verbaut, sondern eine hochwertige und teure AGM-Batterie von Yuasa.

Das neue Fahrwerk und Traktionskontrolle sind sicherlich Pluspunkte, die für das 21er Modell sprechen, keine Frage.

Bei normaler Pflege halten alle nmax fast ewig - nicht nur das 21er Modell 😉
Die nmax ist preislich sehr Wertstabil und daher lohnt in der Regel nicht der Kauf einer gebrauchten nmax. 2-3 Jahre alte nmax mit 10-20.000 Laufleistung werden oft nur wenige hundert Euro billiger angeboten und sind somit völlig uninteressant - schon alleine wegen der Garantie. Am Besten man telefoniert paar Yamaha-Händler ab und vergleicht die Preise. Starke Schwankungen sind da nicht aber mit etwas Glück kann man 100-200€ sparen, wenn z. B. Händler mehrere nmax auf Lager hat und keine Transportkosten für eine gesondert bestellte nmax (immerhin um 200€) anfallen.
kiddo
Beiträge: 18
Registriert: Di 19. Okt 2021, 09:01

Re: Neues oder altes Modell - welches nehmen?

Beitrag von kiddo »

Oh kuhl, viel nützliches Input, Danke euch allen!

Ich habe eben das Vorjahresmodell bestellt.

Weil: Ich fahre eh nur max 20min am Stück, selbst mit den 50er Rollern bin ich da Komforttechnisch gut klar gekommen. Start-Stop wird bei meinen Strecken kaum greifen, also warum mitschleppen bzw. noch eine Funktion, die das System komplizierter macht. Keyless-Go, naja, wäre nice to have, aber was soll`s. Das der neue Tacho spiegelt ist mir auch schon negativ aufgefallen. Der Preisvorteil zum 21er Modell war 550 €, da kann ich paarmal tanken für :D Einzig ich muss mich sputen, um den Kleinen noch dieses Jahr anzumelden wegen Euro 4. Der Versand soll ca 2 Wochen dauern, bis er bei mir ist ...harte 2 Wochen :lol:

Vielen Dank nochmals für eure Mühe, ihr habt mir sehr geholfen.
Ecki
Beiträge: 115
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 14:39

Re: Neues oder altes Modell - welches nehmen?

Beitrag von Ecki »

Dann viel Spaß damit und allzeit gute Fahrt.
Dann mach schon mal ein paar Termine bei der Zulassungstelle ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ecki für den Beitrag:
kiddo (Do 4. Nov 2021, 07:56)
Yamaha Nmax 125 Bj 2020, F.B Mondial Sport Classic Pagani 125, MBK Nitro 50ccm Bj 1998
VW Polo AW GTI 2.0 (noch ohne OPF) :mrgreen:
Schröder
Beiträge: 23
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 12:11

Re: Neues oder altes Modell - welches nehmen?

Beitrag von Schröder »

Sehr gute Entscheidung.
Du wirst jedemenge Spaß haben 😀.
Vergiss nicht den Reifen erst einzufahren…. Nach über 10000 KM habe ich die Faxen dicken gehabt und bin auf Pirelli umgestiegen. Nochmal ein ganz anderes feeling.
curcuma
Beiträge: 207
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Neues oder altes Modell - welches nehmen?

Beitrag von curcuma »

kiddo hat geschrieben: Mi 20. Okt 2021, 08:25 Oh kuhl, viel nützliches Input, Danke euch allen!

Ich habe eben das Vorjahresmodell bestellt.

Weil: Ich fahre eh nur max 20min am Stück, selbst mit den 50er Rollern bin ich da Komforttechnisch gut klar gekommen. Start-Stop wird bei meinen Strecken kaum greifen, also warum mitschleppen bzw. noch eine Funktion, die das System komplizierter macht. Keyless-Go, naja, wäre nice to have, aber was soll`s. Das der neue Tacho spiegelt ist mir auch schon negativ aufgefallen. Der Preisvorteil zum 21er Modell war 550 €, da kann ich paarmal tanken für :D Einzig ich muss mich sputen, um den Kleinen noch dieses Jahr anzumelden wegen Euro 4. Der Versand soll ca 2 Wochen dauern, bis er bei mir ist ...harte 2 Wochen :lol:

Vielen Dank nochmals für eure Mühe, ihr habt mir sehr geholfen.
Also bei dem Preisunterschied hätte ich auch das 2020er Modell genommen - gute Wahl !
Du wirst viel Spaß haben mit der nmax 🙂

Und für die Anmeldung hast Du noch über 2 Monate Zeit - das sollte wohl kaum ein Problem sein und ist mit etwas Glück binnen 1 Stunde beim Straßenverkehrsamt erledigt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor curcuma für den Beitrag:
kiddo (Do 4. Nov 2021, 07:56)
kiddo
Beiträge: 18
Registriert: Di 19. Okt 2021, 09:01

Re: Neues oder altes Modell - welches nehmen?

Beitrag von kiddo »

nmax.jpg
OMG - sie ist da !!! :D

Erste vorsichtige Runde ist auch schon gefahren, bin überglücklich. Tolles Gefährt, Danke euch allen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kiddo für den Beitrag:
curcuma (Mi 3. Nov 2021, 21:01)
Antworten