Winterzeit mit NMax

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Benutzeravatar
NüMax
Beiträge: 36
Registriert: Mi 29. Sep 2021, 16:56

Winterzeit mit NMax

Beitrag von NüMax »

Servus zusammen,

wer fahrt von euch über den Winter mit NMax?
Auf was muss man denn achten?
Mir fallen folgende Sachen ein: Winterreifen- klar müssen sein. Vllt. Frostschutzmittel.

Noch etwas vergessen?
YAMAHA NMAX
bibib
Beiträge: 17
Registriert: Di 12. Feb 2019, 15:27

Re: Winterzeit mit NMax

Beitrag von bibib »

Orginal Frostschutz ist -40°
Nützlich: Scheibe, Handprotektoren, Sitzheizung, Griffheizung
Rostschutz für den Rahmen und Schraune in VA.
Dann hast du viele Jahre freude :D
Ich fahre einen Sommer und einen Winterroller (N-Max)
Sommer in Blau, glitzert so schön. Winter in Grau, sieht man den Dreck nicht so.

Grüße

Ronny
Alles kann nix muss :D
curcuma
Beiträge: 207
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Winterzeit mit NMax

Beitrag von curcuma »

bibib hat geschrieben: Sa 23. Okt 2021, 08:49 Orginal Frostschutz ist -40°
Nützlich: Scheibe, Handprotektoren, Sitzheizung, Griffheizung
Rostschutz für den Rahmen und Schraune in VA.
Dann hast du viele Jahre freude :D
Ich fahre einen Sommer und einen Winterroller (N-Max)
Sommer in Blau, glitzert so schön. Winter in Grau, sieht man den Dreck nicht so.

Grüße

Ronny
Was für Rostschutz benutzt Du ?
Wie willst den ganzen Rahmen Rostschutz auftragen, ohne den Roller komplett auseinander zu nehmen? Der Rahmen ist doch massiv (Stahl, Edelstahl oder Alu?) und da macht etwas oberflächlicher Rost nichts aus?!?
curcuma
Beiträge: 207
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Winterzeit mit NMax

Beitrag von curcuma »

NüMax hat geschrieben: Sa 23. Okt 2021, 08:36 Servus zusammen,

wer fahrt von euch über den Winter mit NMax?
Auf was muss man denn achten?
Mir fallen folgende Sachen ein: Winterreifen- klar müssen sein. Vllt. Frostschutzmittel.

Noch etwas vergessen?
Also ich würde Winterreifen nur aufziehen lassen, wenn Du wirklich bei Schnee und Eis fährst. Ich fahre den nmax das ganze Jahr aber nicht bei Schnee, Eis und unter 0 Grad...und daher spare ich mir die Winterreifen.
Benutzeravatar
NüMax
Beiträge: 36
Registriert: Mi 29. Sep 2021, 16:56

Re: Winterzeit mit NMax

Beitrag von NüMax »

bibib hat geschrieben: Sa 23. Okt 2021, 08:49 Orginal Frostschutz ist -40°
Nützlich: Scheibe, Handprotektoren, Sitzheizung, Griffheizung
Rostschutz für den Rahmen und Schraune in VA.
Dann hast du viele Jahre freude :D
Ich fahre einen Sommer und einen Winterroller (N-Max)
Sommer in Blau, glitzert so schön. Winter in Grau, sieht man den Dreck nicht so.

Grüße

Ronny
Danke für die Tipps.

Mit zwei Roller, eins für Sommer und eins für Winter ist natürch praktisch ;)
Rost im Winter ist durch Steusalz kaum zuverhindern. :cry:
YAMAHA NMAX
Benutzeravatar
NüMax
Beiträge: 36
Registriert: Mi 29. Sep 2021, 16:56

Re: Winterzeit mit NMax

Beitrag von NüMax »

curcuma hat geschrieben: Sa 23. Okt 2021, 09:34
NüMax hat geschrieben: Sa 23. Okt 2021, 08:36 Servus zusammen,

wer fahrt von euch über den Winter mit NMax?
Auf was muss man denn achten?
Mir fallen folgende Sachen ein: Winterreifen- klar müssen sein. Vllt. Frostschutzmittel.

Noch etwas vergessen?
Also ich würde Winterreifen nur aufziehen lassen, wenn Du wirklich bei Schnee und Eis fährst. Ich fahre den nmax das ganze Jahr aber nicht bei Schnee, Eis und unter 0 Grad...und daher spare ich mir die Winterreifen.
Also bei Schnee und Eis werde ich wahrscheinlich auch nicht fahren. Aber bei Sonnenschein und ca.+10 Grad (auch im Dezember/Januar möglich) möchte ich gerne eine oder andere Runde drehen. :D
YAMAHA NMAX
curcuma
Beiträge: 207
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 18:12

Fahrerkarte

Re: Winterzeit mit NMax

Beitrag von curcuma »

Dafür dann Winterreifen kaufen und aufziehen lassen (kostet auch nicht wenig Geld dass auf/abziehen - außer man macht es selbst) finde ich dann absolute Geldverschwendung.

Satz Reifen Internet ca 100-150€ (Händler bestimmt 200€) und dann sicherlich noch Mal mindestens 60-100€ für die Montage der Reifen - und im Frühjahr dann wieder 😕

Ich fahre bis knapp über Gefrierpunkt (zumindest kurze Strecken hier in der Stadt) und etwas längere Strecken ab etwa +3 Grad (bis 30 km) und hatte mit den Sommerreifen nie Probleme.
Lange Strecken über 100 km fahre ich nur ab etwa +10, weil sonst wirklich dicke Winter-Motorradbekleidung notwendig ist (über 1h Fahrt bei um 100 km/h wird dann schon kalt).
Benutzeravatar
NüMax
Beiträge: 36
Registriert: Mi 29. Sep 2021, 16:56

Re: Winterzeit mit NMax

Beitrag von NüMax »

curcuma hat geschrieben: Sa 23. Okt 2021, 10:20 Dafür dann Winterreifen kaufen und aufziehen lassen (kostet auch nicht wenig Geld dass auf/abziehen - außer man macht es selbst) finde ich dann absolute Geldverschwendung.

Satz Reifen Internet ca 100-150€ (Händler bestimmt 200€) und dann sicherlich noch Mal mindestens 60-100€ für die Montage der Reifen - und im Frühjahr dann wieder 😕

Ich fahre bis knapp über Gefrierpunkt (zumindest kurze Strecken hier in der Stadt) und etwas längere Strecken ab etwa +3 Grad (bis 30 km) und hatte mit den Sommerreifen nie Probleme.
Lange Strecken über 100 km fahre ich nur ab etwa +10, weil sonst wirklich dicke Winter-Motorradbekleidung notwendig ist (über 1h Fahrt bei um 100 km/h wird dann schon kalt).
Da hast du natürlich recht.
Ich habe auch auf YouTube einen Vergleichtest gefunden. Da geht es um Vergleich Sommer/Winterreifen.
https://www.youtube.com/watch?v=t-qCEzvCWhU

Der Sommerreifen im Winter schneidet im Test gar nicht schlecht ab.
YAMAHA NMAX
Ecki
Beiträge: 115
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 14:39

Re: Winterzeit mit NMax

Beitrag von Ecki »


Also bei Schnee und Eis werde ich wahrscheinlich auch nicht fahren. Aber bei Sonnenschein und ca.+10 Grad (auch im Dezember/Januar möglich) möchte ich gerne eine oder andere Runde drehen. :D
Dann brauchst du auch keine Winterreifen.
Dem Roller macht das nichts aus. Die Warmlaufphase dauert wohl etwas länger und die Reifen kommen schlechter auf Temperatur. Daran sollte man denken.
Wenn doch noch irgendwo Salz liegen sollte, den Roller nach dem Fahren gut abspülen.
Sollte kein Problem sein.

Ich hab dieses Jahr (2021) im Februar bei bestem Frühlingswetter eine schöne Tour gemacht.
Die Kumpels mit ihrem Saison-Kennzeichen waren "begeistert" :D
Yamaha Nmax 125 Bj 2020, F.B Mondial Sport Classic Pagani 125, MBK Nitro 50ccm Bj 1998
VW Polo AW GTI 2.0 (noch ohne OPF) :mrgreen:
Benutzeravatar
CM46
Beiträge: 114
Registriert: Mo 19. Jul 2021, 17:15

Fahrerkarte

Re: Winterzeit mit NMax

Beitrag von CM46 »

Habe soeben meine bisher kühlste Fahrt absolviert, 4 - 5 Grad, trocken - muss sagen, keine besonderen Vorkommnisse. Naturgemäß dauerte es etwa länger bis der Motor warm war, die Reifen haben sich vollkommen normal verhalten, fahre indonesische Dunlops.
Bestimmt wird das dann anders aussehen, wenns feucht ist und womöglich auch noch mit Laub garniert ist.
Da ich seit gut 20 Jahren einspurig unterwegs bin, zumindest so lange bis es schneit, bin ich in der Lage meine Fahrweise entsprechend der jeweiligen Bedingungen anzupassen.
War jedenfalls sehr beruhigend zu sehen, wie sich der NMAX bei Kälte verhält.
LG
NMax 2021 - Power Grey

KN Planning Airfilter
Pulleys inside :mrgreen:
Antworten