Zündschloss Dichtung

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
Piddi
Beiträge: 23
Registriert: Di 15. Mai 2018, 21:40
Wohnort: 46509 Xanten

Fahrerkarte

Zündschloss Dichtung

#1 

Beitrag von Piddi »

 Themenstarter

Guten Morgen,

an meiner NMax hat sich der Dichtring unter dem Zündschloss gelöst.
Aktuell also ohne Dichtung.
Was mein Ihr, kann man das so lassen, oder ist das problematisch?

Liebe Grüße
Peter
Dateianhänge
Zündschloss.jpg
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 378
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Zündschloss Dichtung

#2 

Beitrag von Mufflon »

Das was du dort oben siehst ist nicht das Zündschloß, sondern nur die Abdeckung. Das eigentliche Zündschloss ist da drunter. Das obere Teil ist nur relativ dünn und die Dichtung schütz das Zündschloss. Baue den Vorbau ab, die beiden Seitenpaneele, die Tankabdeckung und dann kannst du die Schrauben der Spritzwand rausdrehen und kannst die Spritzwand etwas verschieben. Dann kommst du an die Schraube ran, die den oberen Teil fixiert. Die Schraube raus drehen, die Dichtung wieder da drunter fummeln und alles wieder zusammen schrauben.
Wenn du niemals im Regen fährst, könntest du die Dichtung vielleicht auch weg lassen, würde ich aber nicht empfehlen.

Bye, Klaus
Benutzeravatar
Piddi
Beiträge: 23
Registriert: Di 15. Mai 2018, 21:40
Wohnort: 46509 Xanten

Fahrerkarte

Re: Zündschloss Dichtung

#3 

Beitrag von Piddi »

 Themenstarter

Hallo Klaus, danke für die Info.
Dann werde ich das wohl machen müssen, ich fahre bei fast jedem Wetter.
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 378
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Zündschloss Dichtung

#4 

Beitrag von Mufflon »

Schau mal in viewtopic.php?t=474 diesem link rein. Dort siehst du auf dem 3.Bild das Zündschlos.

Bye, Klaus
Benutzeravatar
Piddi
Beiträge: 23
Registriert: Di 15. Mai 2018, 21:40
Wohnort: 46509 Xanten

Fahrerkarte

Re: Zündschloss Dichtung

#5 

Beitrag von Piddi »

 Themenstarter

So, jezt habe ich mal alles auseinandergebaut, aber die Dichtung liegt trotzdem lose unter der Zündschloss Abdeckung.
Wie kann das sein?
Na wenigstens habe ich unter den Verkleidungen jetzt mal sauber gemacht, kommt man ja sonst nicht dran.
Dateianhänge
Zündschloss.jpg
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 378
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Zündschloss Dichtung

#6 

Beitrag von Mufflon »

Bei mir war das Bombenfest, nachdem ich die Schraube wieder rein gedreht hatte. Ist die Schraube richtig drin, das Gewinde vermurkst oder die Dichtung zerfetzt?

Bye, Klaus
Benutzeravatar
Piddi
Beiträge: 23
Registriert: Di 15. Mai 2018, 21:40
Wohnort: 46509 Xanten

Fahrerkarte

Re: Zündschloss Dichtung

#7 

Beitrag von Piddi »

 Themenstarter

Ne, irgendwie alles gut, aber es ist nicht fest.
Ich zeige bei der nächsten Inspektion meinem Schrauber mal das Problem.
Antworten