155-iger-Euro5-2500km + GIVI-Tunneltasche

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Benutzeravatar
Pehani
Beiträge: 14
Registriert: So 6. Feb 2022, 19:05
Wohnort: 86405 Meitingen

Galerie
Fahrerkarte

155-iger-Euro5-2500km + GIVI-Tunneltasche

#1 

Beitrag von Pehani »

 Themenstarter

Hallo zusammen,
Ich fahre ja seit April 2022 den Euro 5 Nmax 155
Die ersten 2500km im Überblick
Kundendienst bei 1000km, Kosten: 127.-Euro
Spritverbrauch bei meinem Betrieb (Überwiegend kleine Landstraßen - meistens zwischen 95-110km/h, kaum Stadtverkehr) zwischen 2,3 L/100km und 2,6L/100km, bisher noch nie drüber gelegen.
Fahrleistungen in der Spitze: Bis 110km/h locker, ohne "viel Anlauf" - bis 115km/h auch noch zügig, 115 bis 120km/h braucht er Anlauf - wenn ich mal auf geraden Straßen, wie Schnellstraße oder Autobahn fahre, komme ich gut auf die 120km/h (und etwas drüber). Der max. erreichte reale Speed laut Navi war 113km/h (Tacho ca. 122km/h)
Aber für die hohem Geschwindigkeiten ist das Teil auch nicht gebaut, um die 100km/h rum macht er am meisten Spaß, und ein LKW stellt kein unüberwindbares Hindernis dar, wenn mal Überholen ansteht.
Ölverbrauch ist bisher nicht messbar.

Neue Zubehörergänzung (Gekauft hab ich ihm mit dem Urban - Paket und der Navihalterung) ist die GIVI - Tunneltasche
Ich habe lange zwischen der Originalen und der Givi geschwankt, dann doch die GIVI gekauft.
Fazit: Fügt sich perfekt in den Tunnel ein.
Zwei Seitentaschen + eine von oben zugängliche große mittlere Tasche
Regenhaube lose ist mit dabei
Die Klipps für die Gurte sind unten hinter einem Reisverschluss versteckt (Da baumelt nix rum, was nicht gebraucht wird)
Ein Gurt, unter der Sitzbank durchgezogen, reicht zum Fixieren
Ich bin auch schon komplett ohne Gurt gefahren, geht für Kurzstrecken auch, Tasche im Tunnel auch so gut fixiert, links und recht die Beine, wo sollte die Tasche auch hin.
Von meiner Seite: 100% Kaufempfehlung
Ohne Tasche
Ohne Tasche
Mit Tunneltasche GIVI
Mit Tunneltasche GIVI
Breite passend
Breite passend
Drei Fächer, gut zugänglich
Drei Fächer, gut zugänglich
Sicherungsgurt
Sicherungsgurt
Benutzeravatar
Wolkenkater
Beiträge: 18
Registriert: So 23. Dez 2018, 12:43

Re: 155-iger-Euro5-2500km + GIVI-Tunneltasche

#2 

Beitrag von Wolkenkater »

sawadikrap :D Der Bordcomputer zeigt einen geringeren Spritverbrauch an als tatsächlich verbraucht. Unter 3 Liter bin ich noch nie gekommen mit dem 155er. Dafür ist die Versicherung nebst Kasko erheblich billiger als beim 125er in Deutschland.
Nmax 155 2022 , Yamaha XS1100 Eisenschwein Bj78, 300 D W124, Renault Laguna DCI Grandtour.
Gelöschter User

Re: 155-iger-Euro5-2500km + GIVI-Tunneltasche

#3 

Beitrag von Gelöschter User »

Wolkenkater hat geschrieben: Mo 15. Aug 2022, 16:14 sawadikrap :D Der Bordcomputer zeigt einen geringeren Spritverbrauch an als tatsächlich verbraucht. Unter 3 Liter bin ich noch nie gekommen mit dem 155er. Dafür ist die Versicherung nebst Kasko erheblich billiger als beim 125er in Deutschland.
Ist dem so? 125er Haftpflicht nur ca 40€ und Vollkasko 160€ sind bei meiner Versicherung (im 3. unfallfreien Versicherungsjahr - im ersten etwa 250€) fällig. Ich finde das günstig.
Der Bordcomputer beim 125er zeigt den Verbrauch (sehr) genau an soweit ich das nachverfolgen konnte (zurückgelegte Strecke/Tankinhalt/getankte Menge Spirit/angezeigter Verbrauch) - wohlgemerkt auf dem Display und nicht der App (habe das 2019er Modell).
Ecki
Beiträge: 178
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 14:39

Re: 155-iger-Euro5-2500km + GIVI-Tunneltasche

#4 

Beitrag von Ecki »

Ich glaube auch nicht das die Kosten so weit auseinander liegen.
Ich zahle Haftpflicht mit TK ohne SB 68Euro/Jahr.
Knapp 5,60 pro Monat. Zudem Kfz-Steuer frei.
Peanuts.
Yamaha Nmax 125 Bj 2020, F.B Mondial Sport Classic Pagani 125, MBK Nitro 50ccm Bj 1998
VW Polo AW GTI 2.0 (noch ohne OPF) :mrgreen:
Gelöschter User

Re: 155-iger-Euro5-2500km + GIVI-Tunneltasche

#5 

Beitrag von Gelöschter User »

Ecki hat geschrieben: Mo 15. Aug 2022, 19:34 Ich glaube auch nicht das die Kosten so weit auseinander liegen.
Ich zahle Haftpflicht mit TK ohne SB 68Euro/Jahr.
Knapp 5,60 pro Monat. Zudem Kfz-Steuer frei.
Peanuts.
Eigentlich müsste die 155er in der Versicherung sogar teurer sein - weil halt kein Leichtkraftrad mehr.
Zum Beispiel bei Lebensversicherungen muss man auch gesondert angeben, wenn man Motorrad über 125ccm fährt (darunter gibt es keinerlei Risikoaufschlag).
Benutzeravatar
Pehani
Beiträge: 14
Registriert: So 6. Feb 2022, 19:05
Wohnort: 86405 Meitingen

Galerie
Fahrerkarte

Re: 155-iger-Euro5-2500km + GIVI-Tunneltasche

#6 

Beitrag von Pehani »

 Themenstarter

Hallo nochmals,
Den Spritverbrauch errechne ich manuell. Das was das Display anzeigt, ist eher sekundär für mich. Ist man sportlicher unterwegs, ist man schnell auch auf 3L/100km. Das sieht man selbst im Display, dass dann der Verbrauch deutlich nach oben geht. Ja, wie auch immer, Verbräuche mit denen man leben kann. Ist für mich auch eher ein kleines Rechenspiel. Arbeitsweg mit dem Auto vs. Roller........da "refinanziert" sich der Nmax bei mir im Prinzip.
Versicherung, ohne dass ich nen Vergleich habe, aber von der normalen Logik, sollte der 155 iger eigentlich billiger sein, so sehe ich das auch. Die 125 iger ist durch den neuen Führerschein eher in einer höheren Risikoklasse drinnen denke ich
Grüße
Swakop
Beiträge: 19
Registriert: Di 12. Apr 2022, 21:04

Re: 155-iger-Euro5-2500km + GIVI-Tunneltasche

#7 

Beitrag von Swakop »

Zum Thema kann ich für meinen 155er Nmax folgendes beitragen.
1000er Inspektion (Mai 2022): 108,00€
Verbrauch mittlerweile zwischen 2,4 - 2,7l/100km
Versicherung für meinen 155er: Haftpflicht + Teilkasko ohne SB: 44,61€
Versicherung für einen 125er: Haftpflicht + Teilkasko ohne SB: 106,16€
Bei dem Versicherungsvergleich habe ich jeweils die für mich anwendbaren und gleichen Parameter benutzt.
Warum der 155er in der Versicherung so viel günstiger ist, ist für mich selbsterklärend.
Welcher Motorradfahrer kauft sich ein Spaßmobil mit "nur" 15 PS, wenn es auch 150 PS sein könnten,
es ist also (zumindest) in Deutschland ein recht kleiner Markt.
Währenddessen der Markt für 125er sehr viel größer ist (auch speziell durch den Führerschein B196)
und die Versicherungen daran gern teilhaben möchten.
Drakonis91
Beiträge: 5
Registriert: Di 14. Jun 2022, 15:10

Re: 155-iger-Euro5-2500km + GIVI-Tunneltasche

#8 

Beitrag von Drakonis91 »

Moin sieht toll aus !!

Kannst du was zur Wasserdichtigkeit der Tasche sagen?
Ich denke aber das die originale Tasche auch nicht Wasserdicht ist, oder ?

Welche Anbauten hast du da am Lenker installiert?
Viele Grüße
Benutzeravatar
Pehani
Beiträge: 14
Registriert: So 6. Feb 2022, 19:05
Wohnort: 86405 Meitingen

Galerie
Fahrerkarte

Re: 155-iger-Euro5-2500km + GIVI-Tunneltasche

#9 

Beitrag von Pehani »

 Themenstarter

Servus
Zu deinen Fragen:
Am linken Spiegel habe ich ein Halterung für eine Aktioncam angebaut. Macht ab und zu Spaß ne schöne Tour auch mit beweglichen Bildern zu dokumentieren.
Zur Tasche, und deren Wasserdichtigkeit
Material ist durchaus robust, wasserdicht ist aber natürlich was anderes. Aber da denke ich sind die beiden Taschen (Yamaha und Givi) weitgehend gleich. Leichter Nieselregen wird, auch wegen der eh schon recht geschützten Position am Roller, nicht viel ausmachen. Dauerregen auf Tour, da werden in erster Linie irgendwann die Reißverschlüsse Wasser einlassen, die liegen, speziell von den beiden Seitentaschen, offen.
Grüsse
Pehani
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 378
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: 155-iger-Euro5-2500km + GIVI-Tunneltasche

#10 

Beitrag von Mufflon »

Ist bei deiner Givi-Tasche kein Verhüterli für Regen dabei gewesen? Ich habe so einen Überzug aus robustem Material, der umschließt die ganze Tasche. Meine ist aber mittlerweile auch schon 5 Jahre alt.

Bye, Klaus
Antworten