Heizgriffe

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Swakop
Beiträge: 21
Registriert: Di 12. Apr 2022, 21:04

Heizgriffe

#1 

Beitrag von Swakop »

 Themenstarter

Hallo,

für Alle die im Winter über kalte Hände auf ihrem NMax 125/155 geklagt haben, gibt es jetzt eine originale Lösung von Yamaha.
Yamaha Konfigurator - Komfort
YME-F2960-10-00
Preis: 191,95€
Es ist also zu vermuten, das die Leistungsaufnahme der Heizgriffe der Lichtmaschinenleistung angepasst ist.

Gruß an Alle Winterfahrer
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 394
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Heizgriffe

#2 

Beitrag von Mufflon »

Viel zu teuer. Ich habe schon seit Jahren diese hier https://www.louis.de/artikel/koso-heizg ... r=10032697. Günstiger, dazu kam noch ein Relais für ein paar Euro, fertig. Bei voller Power liefert die Lichtmaschine immer noch 13,8 Volt. Ich konnte nie eine schwächelnde Batterie feststellen.

Bye, Klaus
Ecki
Beiträge: 187
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 14:39

Re: Heizgriffe

#3 

Beitrag von Ecki »

Ich finde es auch sehr teuer.
Im Set ist kein Relais oder ähnliches. Passt nach der Teilenummer auch für Tracer und MT's. Dort ist es anscheinend Plug&Play und "voll integriert".

Wer opfert sich freiwillig für einen Einbauversuch? :D
Yamaha Nmax 125 Bj 2020, F.B Mondial Sport Classic Pagani 125, MBK Nitro 50ccm Bj 1998
VW Polo AW GTI 2.0 (noch ohne OPF) :mrgreen:
Drakonis91
Beiträge: 10
Registriert: Di 14. Jun 2022, 15:10

Re: Heizgriffe

#4 

Beitrag von Drakonis91 »

Hallo,
ich hatte auch schon das Netz nach passenden Heizgriffen durchforstet, allerdings nie was vernünftiges gefunden.
Vielleicht können einige ja mal ihre Erfahrungen mitteilen, denn ich würde mir auch gerne welche nachrüsten.
Was heißt denn man benötigt noch ein Relais? Wie schließt man das an?

Wie ist das eigentlich mit der Herstellergarantie bei einer neueren Nmax, wird die fortgeführt oder muss man Angst haben dass die erlischt?

Hab gesehen es gibt auch unterschiedliche welche in den letzten Zahlen hinter der Modellbezeichnung von Yamaha ändern, was ist da der Unterschied?
Und bei den Yamaha Händlern steht die wären nicht lieferbar, als Ersatz gäbe es Daytona.
Hat jemand einen Link zu den original passenden?
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 394
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Heizgriffe

#5 

Beitrag von Mufflon »

Ich habe die Koso von Louis, die ich oben verlinkt habe. Der Vorteil daran ist, das ich keeinen klobigen Schalter habe, sondern nur eine schmale Scheibe, die zwischen Griff und Bremsarmartur auf dem Lenker aufgeschoben ist. Die ist nicht mal einen cm breit, hat 5 LEDs, also je LED eine Stufe mehr Heizleistung. Die Leistungsaufnahme beträgt ca. 2,5 Ampere, schafft die Lichtmaschine locker.
Das Relais brauchst du, um grosse Ströme zu schalten, die Hersteller berechnen ja meisten die Kabelquerschnitte so, das es soeben reicht. Da kannst du nicht einfach einen Scheinwerfer oder Heizgriffe dran hängen.
Das Arbeitsrelais hat normalerweise 4 Anschlüsse, manchmal auch 5. Ich habe immer welche mit 4. Dabei sind die Klemmen so belegt.
30=Plus
87=Verbraucher
85=Steuerplus
86=Masse
Das Relais ist einfach eine Spule, die einen Eisenkern hat. Legt man auf 85 einen Steuerstrom an, durchfliesst der Strom die Spule und fliesst über 86 ab nach Masse. Dadurch wird der Eisenkern magnetisch und zieht einen Kontakt an, der Klemme 30 (+) zur Klemme 87 (Verbraucher) durchschleift. Der Steuerstrom braucht nur so ca. 20 Milliampere, den kannst also überall abzweigen vom geschalteten Plus, also Licht oder Hupe oder dergleichen. Auf Klemme 30 kommt dann ein dickes Kabel dran, also 1,5 mm oder 2,5 mm, je nachdem wieviel der versorgen muss. Das ist schon alles. Ausserdem liefert das dann nur Strom, wenn die Zündung an ist. So kann keiner daran rum spielen.
Und mit der Garantie: Der Händler muss das ja nicht erfahren. Wenn du für den Steuerstrom einen Doppelstecker nimmst, kannst du das ja leicht wieder alles abbauen und das war es. Aber da passiert nichts.

Bye, Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mufflon für den Beitrag:
Drakonis91 (Mi 9. Nov 2022, 16:24)
Drakonis91
Beiträge: 10
Registriert: Di 14. Jun 2022, 15:10

Re: Heizgriffe

#6 

Beitrag von Drakonis91 »

Vielen Dank für die Antwort.
Ich habe mal bisschen geschaut und die von Koso werden meist empfohlen. Oxford hat ja meist immer diese extra Schalter am Lenker und Daytona soll wohl von der Heizleistung nicht der Hit seit, korrigiert mich falls das nicht sitmmt.
Nun hab ich zwei verschiedene Koso Griffe gefunden, scheinbar nur optisch anders allerdings vom Preis deutlich... erkennt da jemand sonst einen Unterschied?
https://www.polo-motorrad.com/de-de/kos ... 02050.html
https://www.louis.de/artikel/koso-heizg ... r=10032697

@Klaus kannst du mir mal die Universal Gasdrehhülse verlinken die da passt?
Ich würde die auch gerne austauschen und die Originale behalten wollen.
Und vielleicht magst du mir sagen welche Handschuhe du im Winter in Verbindung mit den Heizgriffen nutzt?
Ich habe einige Handschuhe von Held und IXS(sowohl 2in1 als auch normale und die dicken Winterhandschuhe) getestet und würde aufgrund der Griffigkeit und Gefühl eher zu dünneren Handschuhen tendieren, dafür dann halt mit Griffheizung.
Ich hab das Problem das meine Fingerspitzen sehr kalt werden, hoffe das Problem löst sich damit !?

Habe meinen Händler zwecks Garantie angeschrieben aber noch keine Antwort bekommen.

Viele Grüße
Patrick
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 394
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Heizgriffe

#7 

Beitrag von Mufflon »

Der linke Heizgriff hat bei Polo den Schalter am Griff eingebaut und hat nur eine LED, die in 5 unterschiedlichen Farben leuchtet, die von Louis hat den Schalter extra. Das ist nur eine schmale Scheibe, die mit einer kleinen Madenschraube am Lenker fixiert wird und die hat 5 LEDs. Der Vorteil des Extra Schalters von Louis ist, dass du den auch etwas verdrehen kannst.
Meine Handschuhe habe ich von Polo vor 5 Jahren gekauft, die waren damals in Angebot für ca 80,- €, die sind von Reusch. Aber selbst wenn du volle Heizleistung nimmst und die Handschuh, werden nach 30 Minuten bei 0° die Finger kalt sein, denn der Fahrtwind ist immer kalt. Also werden die Finger oben drauf vom Fahrtwind angeströmt. Eine Stunde halte ich durch, danach habe ich genug. Natürlich sind die ziemlich dick, aber mit dünne und Heizgriffe wird nicht funktionieren, bei 6° fahre ich auch mit Sommerhandschuhe und Heizgriffe, aber darunter brauch man dicke Handschuhe.
Die Griffhülse ist von Louis: https://www.louis.de/artikel/universal- ... r=10041381 . Da sind 2 verschieden Scheibe bei, wo die Gaszüge eingehakt werden, ist etwas fummelei, aber es passt einer.

Bye, Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mufflon für den Beitrag:
Drakonis91 (Mo 14. Nov 2022, 01:14)
Drakonis91
Beiträge: 10
Registriert: Di 14. Jun 2022, 15:10

Re: Heizgriffe

#8 

Beitrag von Drakonis91 »

Vielen Dank ich werde das wohl mal testen.
Ich hab allerdings jetzt einige Handschuhe probiert und selbst die oberen Finger und die Knöchel werden kalt obwohl ich diese Nachbau Original handguards verwende. Evtl werden die Heizgriffe wohl auch nichts groß verbessern.

Wir sind eure Erfahrungen mit diesen handguards? Muss man die noch speziell hinbiegen am Metall oder drehen damit die keinen Wind mehr auf die Finger lassen ? oder einfach so wie sie sind ran und fertig ?
Fahre noch das Original hohe windschild.
Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 394
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 22:45

Galerie
Fahrerkarte

Re: Heizgriffe

#9 

Beitrag von Mufflon »

Das sind doch schon so Riesen-Patscher, ich fand die so hässlich, dass ich die etwas modifiziert habe. Einfach unten etwas abgeschnitten, sodass die nicht mehr so rieseg sind und dann musste ich die Halterung zurecht biegen, damit die wieder dran passten. Nutzen genauso viel oder wenig wie vorher, sehen aber besser aus. Die mache ich nur im Winter dran, obwohl ich da keinen großen Unterschied bemerke, ob die dran sind oder nicht.
Ich habe mich damit abgefunden, dass ich mit kalten Finger leben muss, obwohl die Heizgriffe schon ein warmes Gefühl an den Handflächen und den Fingern innen sorgt.

Bye, Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mufflon für den Beitrag:
Drakonis91 (Mo 14. Nov 2022, 16:13)
Drakonis91
Beiträge: 10
Registriert: Di 14. Jun 2022, 15:10

Re: Heizgriffe

#10 

Beitrag von Drakonis91 »

Okay ich werde es mal testen,
habe vom Händler inzwischen eine Antwort bekommen und wie erwartet:
wenn es "fachmännisch" montiert und angeschlossen ist passiert nichts. Sollte es innerhalb der Garantie zu einem Defekt an dem Thema Elektrik geben
und die Heizgriffe können damit in Verbindung gebracht werden, greift die Garantie nicht.
Händler möchte 190,- + Montage (ca.300,-) für die Originalheizgriffe haben. Das finde ich übertrieben teuer.
Laut der Montageanleitung werden bei den originalen kein Relais zwischengebaut sondern gehen direkt an die Batterie. Merkwürdig... Der Händler meinte die gehen
an geschaltet Plus...

Wie lange benötigen die Koso Griffe bis sie vernünftig aufgeheizt sind?

Viele Grüße
Patrick
Antworten