NMax 155

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Popstar
Beiträge: 49
Registriert: Di 13. Sep 2016, 19:44

Re: NMax 155

Beitrag von Popstar »

Ach wie gern hätte ich nen 155er :mrgreen:

Vll. schaffen wir es mal die Unterschiede niederzuschreiben wie z.B. ECU, Zylinder oder sonstige Teile :P
Zephyroth
Beiträge: 51
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 12:24

Galerie

Re: NMax 155

Beitrag von Zephyroth »

Da kann viel zusammenkommen. Sicher ist mal ein anderer Zylinder und Kolben (Bohrung 58mm vs. 52mm) verbaut, der Hub ist jedoch gleich (58.7mm). Das bedeutet das der Motor ab Kurbelwelle identisch sein dürfte. Den Videos und Zeichnungen online, gehe ich auch davon aus das der Zylinderkopf derselbe ist. Anders sieht es schon bei den Nockenwellen aus, die sind mit hoher Wahrscheinlichkeit anders (beide haben VVA, da aber einen unterschiedlichen Umschaltzeitpunkt). Nicht muß, aber wahrscheinlich eine angepasste Drosselklappe im Durchmesser. Die Einspritzdüse wird ebenfalls anders sein, das man ein anders Steuerprogramm braucht, versteht sich von selbst, daher unterschiedliche ECU's.

Soviel zum Motor, weiter geht's mit der Peripherie. Aufgrund der komplett unterschiedlichen Charakteristiken der beiden Motoren ist mit Sicherheit ein komplett anderer Variator verbaut. Bei der 125er Version liegen maximales Drehmoment und maximale Leistung nahe beieinander (9kW @ 7500, 11.7Nm @ 7250), beim 155er ziemlich weit auseinander (11.1kW @ 8000, 14.4Nm @ 6000). Interessant ist, das beide Motoren in ihrem maximalen Drehmoment etwa 9kW liefern, auf das wird normalerweise die Vario abgestimmt. Somit sollte der Unterschied in der Beschleunigung nicht übermäßig ausfallen. Die Praxis zeigt allerdings etwas anderes. Man müßte die Einsatzdrehzahl beider Motoren beim Beschleunigen bestimmen (jene Drehzahl auf die geregelt wird). Ich bin mir ziemlich sicher das beide bei etwa 6000U/min liegen werden, was erklärt das der 125er hinter den 155er zurückfällt.

Grüße,
Zeph
NMAX 155: Bild
Benutzeravatar
ro.sch
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 14:25
Wohnort: 8081 Empersdorf

Re: NMax 155

Beitrag von ro.sch »

Zephyroth hat geschrieben:Hab' eh an dich gedacht. Aber du hast (sofern du das bist im Avatar) einen Bart, der Fahrer gestern nicht. Und hannesrd fährt einen grauen NMax. Der gestern war aber rot.

Grüße,
Zeph
i bins. und meine is weiß mit givi topcase
Die Friedhöfe sind voll mit Menschen, die sich für unersetzlich hielten!
hannesrd
Beiträge: 11
Registriert: Di 7. Jun 2016, 10:14

Galerie

Re: NMax 155

Beitrag von hannesrd »

Hallo,

ja ich wars auch nicht , meine ist immer noch titan.... Für einen Beschleunigungstest würde ich aber gut passen ... bin auch 3 stellig was das Gewicht betrifft :?
Übrigens ich hab jetzt mal eine mattrote beim Liebenauer Gürtel gesehen .... vielleicht warst du das ja... in mattrot ?

lg
Hannes
Bild
Yamaha77
Beiträge: 3
Registriert: Di 20. Jun 2017, 07:40

Neuanschaffung nach 10 Jahren Cygnus125

Beitrag von Yamaha77 »

Schönen Guten Tag aus Berlin!

Ich bin der Neue hier und habe mich heute hier angemeldet um vielleicht ein paar Erfahrungen mit Euch zu teilen.

Ich würde mir gerne nach 10 Jahren Cygnus 125 (52000 km) ein neuen Roller holen. Ich fahre ausschließlich in Berlin und brauche somit einen Stadtflitzer bis 100 km/h. Lange hatte ich mit dem 250 xmax geliebäugelt, doch als Neufahrzeug ist mir der 300 xmax jetzt zu groß. Nicht angemessen für Berlin und meine Strecken.

Habe mir deshalb nun den nmax ausgeguckt und hätte Ihn am liebsten in der 155ccm Variante aus Österreich. Kein Riesenunterschied zum 125er, aber eben ne Kopfsache.

Könnt Ihr mir Tipps und Ratschläge geben, was ich bei einem Kauf in Österreich beachten sollte?

Meine örtlichen Yamaha Händler hier in Berlin können mir leider nicht helfen. Am liebsten hätte ich den Roller über Sie gekauft. Aber der 155er ist eben für Deutschland nicht vorgesehen.
Zephyroth
Beiträge: 51
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 12:24

Galerie

Re: NMax 155

Beitrag von Zephyroth »

hannesrd hat geschrieben:Hallo,

ja ich wars auch nicht , meine ist immer noch titan.... Für einen Beschleunigungstest würde ich aber gut passen ... bin auch 3 stellig was das Gewicht betrifft :?
Übrigens ich hab jetzt mal eine mattrote beim Liebenauer Gürtel gesehen .... vielleicht warst du das ja... in mattrot ?

lg
Hannes
Möglich! Meiner ist ja mattrot und viele gibt's nicht davon. Bilde mir auch ein das ich eine titanfarbene NMax gesehen habe. Bin vor kurzem dort gefahren.

Es tut mir leid, das ich mich noch immer nicht gemeldet habe, die Zeit ist bei mir derzeit sehr knapp. Als Vater von einem nicht ganz unkomplizierten 8 Monate alten Kind ist das leider so.
Yamaha77 hat geschrieben:Habe mir deshalb nun den nmax ausgeguckt und hätte Ihn am liebsten in der 155ccm Variante aus Österreich. Kein Riesenunterschied zum 125er, aber eben ne Kopfsache.

Könnt Ihr mir Tipps und Ratschläge geben, was ich bei einem Kauf in Österreich beachten sollte?
Direkt helfen kann ich dir nicht. Mein Händler war auch überrascht, das Yamaha die 155er in Österreich anbietet. Er hat dann ein paar über den Generalimporteur bekommen, hat aber auch erwähnt, das wenn dies nicht funktioniert er die NMax 155 einfach aus Italien importieren würde. Die Papiere seien ja dank der EU die gleichen.

Grüße,
Zeph
NMAX 155: Bild
Yamaha77
Beiträge: 3
Registriert: Di 20. Jun 2017, 07:40

Re: NMax 155

Beitrag von Yamaha77 »

@Zephyroth

Ist Dein Händler ein Yamaha Vertragshändler oder ein freier Händler? Auf jeden Fall interessant zu lesen, dass es auch Händler gibt, die den 155er importieren.

2 Yamaha Händler hier in Berlin sahen da leider keine Möglichkeit.
Zephyroth
Beiträge: 51
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 12:24

Galerie

Re: NMax 155

Beitrag von Zephyroth »

Ich denke er ist ein Yamaha-Vertragshändler. Zumindest steht auf seiner Werkstatt seit 20 Jahren groß "Yamaha", er hat aber auch andere Marken. Wenn ein Yamaha-Händler keine Möglichkeit sieht, dann ist er schlicht und einfach unwillig. Importieren aus der EU geht immer, es ist halt eine Frage des Geldes. Wobei es bei uns sicher einfacher ist, da Yamaha den 155er auf der Homepage offiziell anbietet.

Auch wenn's furchtbar kindisch ist, aber auch eine PCX hat das Nachsehen gegen den 155er. Obwohl ich an der Ampel einen Meter dahinter gestanden bin, war ich nach etwa 50m zwei Rollerlängen vorne und das obwohl der Fahrer der PCX maximal die Hälfte von mir gewogen hat. Die 3PS machen sich also schon deutlich bemerkbar.

Grüße,
Zeph
NMAX 155: Bild
Nikko
Beiträge: 13
Registriert: Do 10. Aug 2017, 09:11
Wohnort: Linz

Re: NMax 155

Beitrag von Nikko »

Meiner Meinung nach steht einem Import, wie auch schon von anderen Usern geschrieben, nichts entgegen. Fraglich ist, wie es steuerlich aussieht. Von DE -> AUT schlägt ja die NoVa zu. Wie es in die andere Richtung aussieht (AUT -> DE) kann ich dir nicht sagen. Müsstet dich informieren.

Wegen der Unterschiede der beiden Versionen.
Die 155iger ist, bis auf den Motor, bauchgleich zur 125iger.
Beide Modelle bringen 127kg auf die Waage. Klar wird man also die 30ccm merken.
Das volle Drehmoment von 14,4 Nm hat man bei der 155iger bei 6.000 /min. Die 11,7 NM der 125iger erst bei 7.250 /min.

Wegen den Vergleichen zu anderen Herstellern in der 125iger Klasse. Hier darf man sich nicht blind auf die KW/PS verlassen.
Fakt ist, dass die KW/PS abhängig vom Eigengewicht des Rollers sind. Die max. 11KW aber nicht überschreiten weden dürfen.

Die von Zeph angesprochene PCX ist also kein vergleich. Erstens ist diese um 3kg schwerer wie die NMax und des weiteren auch noch schwächer Motorisiert.

Gruß
Nikko
Zephyroth
Beiträge: 51
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 12:24

Galerie

Re: NMax 155

Beitrag von Zephyroth »

Die Frage war, ob ein 155er wirklich besser gegenüber dem 125er geht. Von der PCX weis ich, das sie von den Fahrleistungen her in etwa dem 125er-NMAX entspricht. Daher der Vergleich. Das die 155er schneller sein dürfte, war klar.

Grüße,
Zeph
NMAX 155: Bild
Antworten