Windschild (non-Yamaha)

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Benutzeravatar
Mat
Beiträge: 29
Registriert: Do 11. Apr 2019, 15:55
Wohnort: Südburgenland

Re: Windschild (non-Yamaha)

Beitrag von Mat » Sa 13. Apr 2019, 13:54

Hallo, ich bin neu hier und lebe ganz im Südosten von Österreich.
Ich habe mir vor kurzem eine Nmax zugelegt, bin nach 40 Jahren wieder bei zwei Rädern angelangt.
Die Nmax macht wirklich Spaß, aber wie schon einige bemerkt haben wird der Winddruck ab 80 km/h doch ein wenig heftig. Das große Windschild bringt sicher mehr Vor- als Nachteile, gefallen tut es mir nicht sonderlich. Über den Sommer werde ich mir wohl den Wind um den Helm wehen lassen, aber im Herbst kommt dann wohl das große Schild rauf. Die Infos hier haben mir bei der Entscheidungsfindung da sehr geholfen. Als Pensionist kann man sich ja ein paar Annehmlichkeiten gönnen ;)

Benutzeravatar
Rüdiger
Beiträge: 58
Registriert: Sa 17. Nov 2018, 19:39

Fahrerkarte

Re: Windschild (non-Yamaha)

Beitrag von Rüdiger » Sa 13. Apr 2019, 20:01

Hallo Mat,

erst einmal Herzlich Willkommen hier im Forum und viel Spass mit dem Nmax.
Die Scheibe nimmt den Winddruck komplett weg. Ich wollte erst auch keine Scheibe, aber inzwischen gefällt sie mir gut und ich möchte sie nicht mehr missen.

Gruss
Rüdiger
Nur die harten kommen in den Garten

Benutzeravatar
Mat
Beiträge: 29
Registriert: Do 11. Apr 2019, 15:55
Wohnort: Südburgenland

Re: Windschild (non-Yamaha)

Beitrag von Mat » Sa 13. Apr 2019, 20:07

Hallo Rüdiger,
ein wenig Zeit werde ich mir noch lassen.
In meiner Gegend können die Sommer recht heiß werden, da tut ein wenig Wind sicher ganz gut, aber im September wird es dann spruchreif.

Benutzeravatar
Mat
Beiträge: 29
Registriert: Do 11. Apr 2019, 15:55
Wohnort: Südburgenland

Re: Windschild (non-Yamaha)

Beitrag von Mat » Mi 8. Mai 2019, 19:22

Hallo Rüdiger,
habe es doch vorverlegt, die hohe Scheibe ist drauf.
Wie du gesagt hast, der Unterschied ist schon gravierend und der Bock läuft auch schneller ;)

LG aus dem Südburgenland

Benutzeravatar
Rüdiger
Beiträge: 58
Registriert: Sa 17. Nov 2018, 19:39

Fahrerkarte

Re: Windschild (non-Yamaha)

Beitrag von Rüdiger » Do 9. Mai 2019, 17:02

Hallo Mat,

schön das Du mit der Scheibe zufrieden bist. Bei mir läuft das Mäxchen mit der neuen Scheibe 110 km/h und der Bezinverbrauch ist auch um ca 0,4 l niedriger. Zur Zeit habe ich dadurch einen Verbrauch von 2,3 l. Da kann man nicht meckern. Weiterhin viel Spass.

Gruss aus Wiehl,

Rüdiger
Nur die harten kommen in den Garten

Benutzeravatar
Mat
Beiträge: 29
Registriert: Do 11. Apr 2019, 15:55
Wohnort: Südburgenland

Re: Windschild (non-Yamaha)

Beitrag von Mat » Di 23. Jul 2019, 13:46

Hallo Rüdiger, nun habe ich etwas über 3.000 km auf der Uhr und die hohe Scheibe bringt schon einiges. Also 110 km/h läuft sie locker (GPS), wenn man ihr Zeit lässt sogar mehr. Ich fahre auf dem Land, auch viele Kurzstrecken, da geht nicht immer Vollgas, aber flott. Mit meinem Freund, der fährt eine Honda Integra, mache da öfter Touren, 150 - 200 km, Schnitt meist über 50 km/h und auf den Landstraßen kaum schneller als 95 km/h, der Verbrauch lag da auf den letzten 1000 km bei exakt 2.02 Liter/100 km. Der Wert ist erstaunlich, die Integra schluckt beim selben Tempo 1½ Liter mehr. Bis jetzt bin ich mit dem kleinen Flitzer sehr zufriedenen und macht Spaß.

LG aus dem Südburgenland,
Mat

Benutzeravatar
Ma-rie
Beiträge: 168
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 20:27

Galerie
Fahrerkarte

Re: Windschild (non-Yamaha)

Beitrag von Ma-rie » Di 23. Jul 2019, 19:33

Hallo Mat @ all,

ja die hohe Scheibe (welche auch immer) ist schon bei höheren Geschwindigkeiten sehr angenehm, nebenbei einen geringeren Verbrauch mit höherer Geschwindigkeit nimmt manja auch noch gerne in Kauf.
Eines gefällt mir allerdings gar nicht, dass ist die Windempfindlichkeit ab 70 km/h, mit Windgeschwindigkeit meine ich, wenn der Wind mal stärker bläst, dann muss ich den Lenker richtig festhalten, dass hatte ich bei dem MBK Skyliner nicht. Auch wenn einer mit hoher Geschwindigkeit an mir vorbeirauscht, merke ich das spürbar am Lenker. Bei diesen Gegebenheiten ist (meine) NMax ziemlich nervös.
Ist das bei euch auch so?

Martin

Bmax
Beiträge: 23
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 19:43

Re: Windschild (non-Yamaha)

Beitrag von Bmax » Di 23. Jul 2019, 22:20

Ma-rie hat geschrieben:
Di 23. Jul 2019, 19:33
Eines gefällt mir allerdings gar nicht, dass ist die Windempfindlichkeit ab 70 km/h, mit Windgeschwindigkeit meine ich, wenn der Wind mal stärker bläst, dann muss ich den Lenker richtig festhalten, dass hatte ich bei dem MBK Skyliner nicht. Auch wenn einer mit hoher Geschwindigkeit an mir vorbeirauscht, merke ich das spürbar am Lenker. Bei diesen Gegebenheiten ist (meine) NMax ziemlich nervös.
Ist das bei euch auch so?
Das ist bei mir genauso.
Bei starkem Seitenwind auf der Bundesstraße ist es immer ein kleiner K(r)ampf, das Mäxchen in der Spur zu halten.
Letztens bin ich einen BMW C 650 Sport "Roller" Probe gefahren. Der hatte dieses Problem überhaupt nicht. Er wiegt allerdings auch gut 120kg mehr als der Nmax.
Zuletzt geändert von Bmax am Di 23. Jul 2019, 22:49, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße,
Bmax

Benutzeravatar
Mat
Beiträge: 29
Registriert: Do 11. Apr 2019, 15:55
Wohnort: Südburgenland

Re: Windschild (non-Yamaha)

Beitrag von Mat » Di 23. Jul 2019, 22:44

Das mit dem (böigen) Seitenwind ist mir auch aufgefallen, da ist die günstige Wirkung der Abströmung wohl nicht mehr gegeben. Ich finde auch, daß bei der Begegnung mit einem LKW das Mäxchen recht nervös wird, sie mag wohl heftige Windschläge nicht. Wie ihr sagt, großer Schild, geringes Gewicht, zeigt eben Wirkung, aber in Summe überwiegen die Vorteile.

Benutzeravatar
Rüdiger
Beiträge: 58
Registriert: Sa 17. Nov 2018, 19:39

Fahrerkarte

Re: Windschild (non-Yamaha)

Beitrag von Rüdiger » Mi 24. Jul 2019, 18:29

Hallo Mat,

auch ich habe inzwischen schon 3000 km mit dem Mäxchen gefahren und habe dieselben Erfahrungen wie Du gemacht.

Bei starkem Seitenwind wird es unruhig und ebenso bei LKW, das war aber bei meinen anderen Rollern auch nicht anders. Ich sehe es aber auch so, das die negativen Dinge nicht so schwer wiegen wie die guten Dinge.
Was allerdings bei dem heißen Wetter schön wäre, wenn man die Scheibe schnell gegen die kleine Scheine tauschen könnte, damit man mehr Luft abbekommt. Der Aufwand ist meiner Meinung nach aber viel zu hoch.

Da es im Oberbergischen Kreis aber ziemlich hügelig ist, liegt mein Benzinverbrauch im Durchschnitt bei 2,2-2,4 Liter. Damit bin ich aber sehr zufrieden. Die meiste fahre ich aber nur so um die 80 km/h, selten mal schneller, aber weniger Verbrauch stellt sich leider nicht ein.
Mit meiner Honda Wave habe ich damals bisher den niedrigsten Verbrauch gehabt, so 1,8 bis max 2,0 l. Die hat aber auch 28 kg weniger gewogen.

Bis dahin,

Rüdigder
Nur die harten kommen in den Garten

Antworten