Hinterrad ausbauen

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Antworten
Grisu
Beiträge: 30
Registriert: Di 16. Aug 2016, 18:20

Hinterrad ausbauen

Beitrag von Grisu » Mo 8. Jul 2019, 17:05

Hi Leute!
Wer von euch hat schon mal das Hinterrad ausgebaut? Muß die Bremsscheibe wechseln (hat einen Schlag) und weiß nicht, wie viel Aufwand das ist....

Danke schon mal!
LG

Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 131
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 21:45

Galerie

Re: Hinterrad ausbauen

Beitrag von Mufflon » Mo 8. Jul 2019, 18:14

Ja, habe ich schon 2 mal gemacht wegen Reifenwechsel.

1. Vorne am Zylinder die 2 Muttern vom Krümmer abschrauben, dann die 3 Schrauben vom Schalldämpfer.
2. Die große Achsmutter lösen. Am besten, wenn jemand die Bremse dabei zieht. Ich habe die Bremse mit Kabelbinder blockiert.
3. Bremse lösen, die 2 Schrauben vom Bremssattel abschrauben und abnehmen.
4. Kabel vom ABS-Sensor lösen, Bremsleitung und Sensorkabel an der Schwinge ausclipsen. Musst du dir genau anschauen, wie der Clips aufgebaut ist. Du musst die richtige Stelle mit dem Schraubendreher finden, dann kannst du die beiden Leitungen rausnehmen.
5. Die 3 kleinen Schrauben vom Lüftungsgitter abschrauben.
6. Die 2 Schrauben der rechten Schwinge abschrauben, die Achsmutter ganz abschrauben, rechte Schwinge abnehmen und das Rad dann abnehmen. Ist etwas fest, am besten das Rad gegen den Uhrzeigersinn drehen, dann kommt es runter.

Hört sich jetzt kompliziert an, ist aber wirklich kein Problem. Du musst nur schauen, wenn du die Schwinge abnimmst, da ist eine Buchse zwischen Schwinge und Rad. Merken, wie die sitzen muss. Und am Krümmer fällt ein Metalring ab. Der kommt nachher einfach nur wieder am Krümmer dran.

Bye, Klaus

Grisu
Beiträge: 30
Registriert: Di 16. Aug 2016, 18:20

Re: Hinterrad ausbauen

Beitrag von Grisu » Mo 8. Jul 2019, 19:03

OK, danke vielmals!

Benutzeravatar
dennis
Administrator
Beiträge: 161
Registriert: So 22. Nov 2015, 23:09

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hinterrad ausbauen

Beitrag von dennis » Mo 8. Jul 2019, 21:26

Hi,

hier gibt es ein Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=CdEaGIdNSmc

Kennt jemand die Anzugsdrehmomente?

Gruß
Dennis
Bild

Benutzeravatar
Mufflon
Beiträge: 131
Registriert: Fr 17. Jun 2016, 21:45

Galerie

Re: Hinterrad ausbauen

Beitrag von Mufflon » Di 9. Jul 2019, 08:01

Ach so, vergessen. Du musst den Stoßdämpfer unten noch abschrauben, hängt ja an der Schwinge. Anzugsdrehmomente habe ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht. Als ich in den 70ern in der Lehre war, haben wir in der Werkstatt nur LM-Felgen damit angezogen, Zylinderköpfe und Kurbelwelle. Ich habe noch nie einen Drehmomentschlüssel besessen und bisher hat es immer so geklappt. Das muss aber jeder für sich entscheiden.
Ich markiere Sicherheitsrelevante Schrauben mit einem roten Stift mit einem Punkt oben. Dann schaue ich nach der ersten Fahrt nach, ob alles noch stimmt und danach dann nur noch ab und an mal. Ohne Drehmomentschlüssel zieht man die Schrauben ja eher zu fest an. Noch habe ich keine abgerissen.

Bye, Klaus

Benutzeravatar
dennis
Administrator
Beiträge: 161
Registriert: So 22. Nov 2015, 23:09

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hinterrad ausbauen

Beitrag von dennis » Di 9. Jul 2019, 09:02

Hi,

abgerissen habe ich schon einen Bolzen für die Schwinge an der DR, trotz korrektem Drehmoment.

Viel ärgerlicher sind aber ausgerissene Gewinde. Daher schraube ich gerne mit korrektem Drehmoment.

Gruß
Dennis
Bild

Project-NMAX
Beiträge: 1
Registriert: Do 4. Jul 2019, 10:12

Re: Hinterrad ausbauen

Beitrag von Project-NMAX » Fr 12. Jul 2019, 14:04

Anzugsdrehmoment Hinterradnabe wäre 125 Nm, sehe ich aber auch nicht kritisch und ziehe auch ohne Drehmopmentschlüssel an.
Wichtig ist, die Schrauben der Schwinge, des Endschalldämpfers und der Zylinderstehbolzen mit Fett resp. Kupferpaste zu schmieren, da die sehr gerne fest gehen.
Ach ja, ABS Sensor und Bremsleitung müssen nicht ab.

Antworten