XMAX 125 vs 155 ???

Das Yamaha NMAX Technik Forum
Tailgunner
Beiträge: 2
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 07:08

XMAX 125 vs 155 ???

Beitrag von Tailgunner » Fr 6. Sep 2019, 07:55

Hallo zusammen und Servus aus Österreich,
nachdem ich meinen Chopper letztes Jahr verkauf habe und das irgendwie eine zweirädrige Lücke bei mir hinterlassen hat, habe ich mir dieses Frühjahr relativ spontan nach einer kurzen Probefahrt eine NMAX 125 gekauft und muss sagen, bis jetzt hab ich es noch nicht bereut. Hätte zuerst mit einer Vespa gustiert, aber die sind für mich wie italienische Anzüge – schauen zwar gut aus, passen aber nicht wirklich ;-) Im Wiener Stadtverkehr bin ich jedenfalls mit meiner NMAX happy, nachdem ich ja einen A-Schein hab, hatte ich ursprünglich eine 125er nicht wirklich am Schirm aber die geht von unten richtig gut weg – hab neulich an der Kreuzung eine Triumph Tiger verblasen – zwar nur auf den ersten 30 Metern … und ich glaube er hat den Gang nicht hinein bekommen ;-) Also das Rollerfahren hat mich erwischt und lässt mich vermutlich auch nicht sooooo schnell wieder los … wenn da nicht immer das Thema Leistung wäre !? also hab ich mich schon mal bei den 300ern umgesehen, verständlicherweise markentreu bin ich bei der XMAX hängen geblieben aber eigentlich bin ich mit meiner NMAX super zufrieden was das Fahrverhalten und Handling und Gewicht betrifft. So kam es ja auch zu meiner Kaufentscheidung im Frühjahr – ich hab mich auf die NMAX gesetzt und irgendwie hat´s einfach gepasst ! Ich mein, ich bin jetzt auch nicht der „dauervollgasheizer“ sondern eh der gemütliche Stadtpilot, aber im Umland von Wien und vielleicht auch mal am Wochenende eine Runde mit der Göttergattin hinten drauf, da wünscht man sich halt dann doch mal etwas mehr Leistung unterm Hintern ;-) Also bin ich auf die NMAX 155 gestoßen und bei Recherchen im Netz auch auf dieses Forum … langer Rede kurzer Sinn … meine Frage an Euch erfahrene NMAX-Piloten: Zahlt sich der Wechsel von einer 125er auf eine 155er NMAX überhaupt aus? Ich glaub in Österreich sollte die 155er zumindest auf Bestellung zu bekommen sein und Yamaha haut sie jetzt glaublich um 3200 Euronen raus, aber machen es die 3 PS und etwas mehr Drehmoment wirklich aus oder schau ich mich nach der nächsten Saison dann eh wieder nach einer XMAX um ? Oder gibt es die eine oder andere Optimierung die ich meiner 125er antun kann ? Würde mich freuen, wenn ihr mir mit euren Erfahrungswerten weiterhelfen könntet, schon einmal vorab besten Dank dafür und schöne Grüße aus dem verregneten Wien !!!

Benutzeravatar
Chris17
Beiträge: 18
Registriert: So 7. Jul 2019, 19:12
Wohnort: Klagenfurt

Re: XMAX 125 vs 155 ???

Beitrag von Chris17 » Fr 6. Sep 2019, 10:05

Für die Stadt/kurze Ausfahrten und wenn man alleine unterwegs ist, da reicht die 125er Nmax auf jeden Fall.
Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, dass längere Ausfahrten zu zweit mit der Nmax eher eine Qual sind, da zu wenig Leistung vorhanden und die Maschine zu klein.
Da du eh den A Schein besitzt, würde ich mir eine Xmax300 oder Honda Forza 300 kaufen.

Benutzeravatar
Ma-rie
Beiträge: 197
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 20:27

Galerie
Fahrerkarte

Re: XMAX 125 vs 155 ???

Beitrag von Ma-rie » Sa 7. Sep 2019, 08:59

Ich muss schon manchmal schmunzeln, da kauft man sich einen Gegenstand (in diesem Fall einen Roller) und merkt erst etwas später, da passt etwas nicht.

Bei mir stand der Wunsch nach einem neuen Roller (Motorrad möchte ich nicht) und da mussten einige Voraussetzungen erfüllt sein, an erster Stelle stand da das „Gewicht“, weiter sollten 100 km/h, eine Zweipersonenfahrt möglich sein, Technik, Sicherheit (ABS) und Qualität sollten Top sein, es sollte dann die X Max werden, was aber am Gewicht gescheitert ist. Mit der N Max (kannte ich nur vom Internet – Bilder) habe ich lange gehardert, da sie mir zu irpsellig aussah, passte aber vom Gewicht und meinen anderen Vorgaben bestens.
Beim Yamaha- Händler dann live gesehen, Platzprobe mit zwei Personen gemacht, kurze Probefahrt und die Entscheidung war gefallen und hab sie bis heute auch noch nicht bereut.

Sicher, für manche bedeuten die 3 PS und etwas mehr Drehmoment das Non plus ultra, zumindest wieder für eine kurze Zeit, dann kommt wieder die Frage nach mehr Leistung.

Mal ehrlich, man weiß doch beim Kauf, was man kauft, oder verarscht man sich da kurzzeitig selber.

Es wäre bei mir klar eine X Max geworden, wenn da nicht die fast 180 kg wären, die für meinen WoMo Träger zu viel sind und in der Stadt kommt man mit einer X Max genauso gut zurecht wie mit der N Max, außer du bist ein Lückenjumper.

Mit meinen Vorgaben und der N Max bin ich bestens zufrieden und wäre da nicht das hohe Gewicht, wäre das auch so mit der X Max.

Motorroller fahren ist für mich ein Lebensgefühl, da kommt es mir nicht auf 10 km/h mehr oder weniger an, nur sollte man nicht als Verkehrshindernis auf den Straßen Rollern, weshalb 100 km/h völlig OK ist.

Zum höheren Gewicht kommt natürlich auch noch der höhere Preis, da sind schon mal bei der 125 X Max 1600,-€ bis 1800,-€ mehr zu berappen und wenn es da noch mehr Hubraum (300) sein sollen, kommen da schnell 2700,-€ zusammen.

Das ist natürlich nicht unerheblich, weshalb viele an den N Max 155 denken, der preislich gesehen ja im Rahmen bleibt. Da komm ich leider wieder zu dem Satz:
Mal ehrlich, man weiß doch beim Kauf, was man kauft, oder verarscht man sich da kurzzeitig selber.

Martin ;)

Bmax
Beiträge: 23
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 19:43

Re: XMAX 125 vs 155 ???

Beitrag von Bmax » Sa 7. Sep 2019, 15:21

Tailgunner hat geschrieben:
Fr 6. Sep 2019, 07:55
Zahlt sich der Wechsel von einer 125er auf eine 155er NMAX überhaupt aus? (...)
(M)achen es die 3 PS und etwas mehr Drehmoment wirklich aus oder schau ich mich nach der nächsten Saison dann eh wieder nach einer XMAX um ? Oder gibt es die eine oder andere Optimierung die ich meiner 125er antun kann ?
Ich bin da ganz bei Chris17.
Einen deutlich spürbaren Sprung in Leistung (und Komfort) wirst Du meiner Meinung nach erst bemerken, wenn Du in den Bereich ab 250 ccm wechselst.

Als ich das Mäxchen im Frühjahr zur Inspektion gebracht habe, hatte der Händler einen Xmax 300 und einen Suzuki Burgman 400 auf dem Hof stehen, die ich beide ausgiebig Probe fahren durfte. So sehr ich den Nmax mag, aber beim Cruisen auf der Landstraße bereiteten mir die größeren eindeutig mehr Freude. Zum einen war der Fahrkomfort (Federung und Straßenlage bei Wind) merklich angenehmer. Zum anderen werkelten die Motoren der beiden zwischen 80 und 100 km/h wesentlich unangestrengter als der des Nmax.

Empfehlen mag ich Dir trotzdem keinen der beiden (oder einen anderen). Moped- und Rollerfahren hat viel mit Emotionen und nicht immer mit rationalen Überlegungen zu tun. Daher gilt auch hier: Probieren geht über studieren. ;)
Viele Grüße,
Bmax

pumpepumpe
Beiträge: 28
Registriert: So 20. Nov 2016, 16:35

Re: XMAX 125 vs 155 ???

Beitrag von pumpepumpe » So 8. Sep 2019, 21:35

Ich würde den Umstieg nur machen wenn du Autobahn fahren willst. In allen anderen Bereichen ist der Unterschied mMn zu gering....
LG

Benutzeravatar
Chris17
Beiträge: 18
Registriert: So 7. Jul 2019, 19:12
Wohnort: Klagenfurt

Re: XMAX 125 vs 155 ???

Beitrag von Chris17 » So 8. Sep 2019, 21:45

pumpepumpe hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 21:35
Ich würde den Umstieg nur machen wenn du Autobahn fahren willst. In allen anderen Bereichen ist der Unterschied mMn zu gering....
LG
Naja, ganz ehrlich, wenn ich einen A Schein hätte, würde ich mir keinen 125er Roller kaufen...
Und der Unterschied zwischen einer 300er Xmax und einem 125er Nmax Roller ist mehr als deutlich, mehr Leistung, mehr Platz und Komfort, besseres Fahrwerk....

Benutzeravatar
Ma-rie
Beiträge: 197
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 20:27

Galerie
Fahrerkarte

Re: XMAX 125 vs 155 ???

Beitrag von Ma-rie » Mo 9. Sep 2019, 09:35

Moin zusammen,

da gebe ich Chris völlig recht, einen Umstieg nur auf die Nutzung der AB zu reduzieren, passt nicht wirklich.
Dennoch gibt es bestimmt einige Gründe, weshalb man sich als A Schein Besitzer für einen 125 Roller entscheidet und auch Gründe für den Einen oder Anderen 125 Roller, denn da gibt es ja auch gravierende Unterschiede.

Bei mir ist es einzig das Gewicht, was bei der 125 N Max um 48 kg geringer ist, als bei der 125 X Max und 52 kg als bei der X Max 300

Die 4 Kg sind zu vernachlässigen, die 28 PS allerdings nicht . Die 5600,- € der X Max 300 gegenüber 4800,- € der 125 X Max (800,- €) na ja.

Nicht unerheblich bei einem Kauf ist ja auch die Körpergröße, der Nutzungsbereich und der Preis. Wenn eine Körpergröße Ü 185 cm, oft im Zweipersonenbetrieb gefahren wird, dass Rollergewicht kein Limit setzt und die Mehrkosten von 2400,- € nicht stören, dann wäre der X Max 300 ein wirklich schöner Roller, der auch abseits von Städten richtig Spaß macht.
Der 125 X Max (neu) ist gegenüber dem N Max 1600,- € teurer, seine 14,3 PS gegenüber den 12,2 PS der N Max bei einem Mehrgewicht von 48 kg sprechen für sich, ähhhh für die N Max, wenn man nicht Ü 185 cm groß ist.

Für mich wäre es dennoch die Yamaha X Max geworden, hätte mein WoMo Heckträger statt 160 kg eine Zuladung von 200 kg, bis auf den Mehrpreis und der wahrscheinlich geringenden Spritzigkeit, was für mich persönlich kein Hindernisgrund gewesen wäre, bring der Platz/ Stauraumgewinn schon einen Vorteil. Auch das Mehrgewicht (48kg) kommt der Fahrstabiliät bestimmt zugute.

Nichts desto Trotz, mit meinen 178 cm Körpergröße (Frau 171cm) komm ich/ wir bestens klar mit der N Max und Marathontouren mach ich sowieso immer alleine.

Wenn Geld keine Rolle spielt, empfehle ich die 500 T Max, da hat man dann alles, spitzen Technik, super Leistung uns viel Platz, nur eben sauteuer, aber irgendetwas ist ja immer. Wie lange dann das Sättigungsgefühl anhält, na ja, abwarten :mrgreen:

Tailgunner
Beiträge: 2
Registriert: Fr 6. Sep 2019, 07:08

Re: XMAX 125 vs 155 ???

Beitrag von Tailgunner » Mo 9. Sep 2019, 14:29

Erstmals vielen Dank für eure Antworten, irgendwie ist die XMax 300 und die Forza 300 für die nächste Saison einmal in den Mittelpunkt des Interesses gerückt … schau ma mal … aber nachdem ich am Wochenende wieder einmal eine längere Runde mit meiner NMax gefahren bin, denk ich mir dann wieder: was brauchst du eigentlich mehr !!! Da ich mit 173 cm jetzt auch kein Riese bin, passt auf der NMax für mich eigentlich alles, von der Sitzposition, vom Handling und natürlich ist auch das niedrige Gewicht super ... aber ein paar PS mehr !?!? Daher auch mein Interesse an der NMax 155, man findet nur leider überhaupt keine Tests oder Bewertungen. Ist von Euch jemand von der 125er auf die 155er umgestiegen und kann mir seine Erfahrungen damit schreiben, DANKE!

Benutzeravatar
Chris17
Beiträge: 18
Registriert: So 7. Jul 2019, 19:12
Wohnort: Klagenfurt

Re: XMAX 125 vs 155 ???

Beitrag von Chris17 » Mo 9. Sep 2019, 14:36

@tailgunner
Gibt sogar einen eigenen Threads von unserem User Whitemax, der hat eine 155er
viewtopic.php?t=237

Benutzeravatar
Ma-rie
Beiträge: 197
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 20:27

Galerie
Fahrerkarte

Re: XMAX 125 vs 155 ???

Beitrag von Ma-rie » Mo 9. Sep 2019, 21:29

Heute mal wieder eine kleine Tour gemacht und unsere Tochter mit unserer Enkeltochter in der Eisdiele getroffen, es hat mal wieder richtig Spaß gemacht. Auf dem Rückweg, einer geraden und ebenen Strecke die ca. 1200 m lang war, hatte ich gerade sitzend auf dem Tacho eine Anzeige von 110 km/h. Ich finde diesen Wert auf 1200 m echt gut für eine N Max 125

Grüßßllee Martin :D
Dateianhänge
maz_2.jpg
maz_1.jpg

Antworten